Foto: Feuerwehr Rottenburg

Erneut ein tierischer Einsatz für die Feuerwehr Rottenburg. Ein Waschbär ist am Sonntag auf einem Dach gestrandet und sollte gerettet werden.

Rottenburg - Gegen 15.30 Uhr war das Tier im Stadtgebiet vermeintlich in Not geraten, wie die Feuerwehr auf Anfrage mitteilt. Die Polizei holte die Feuerwehr samt Drehleiter zur Hilfe. 

Waschbär flüchtet

Doch dem Waschbären wurde der Einsatz zu viel. Als die Feuerwehr mit dem Rettungskorb an das Dach heranfuhr, rutschte er hinunter und sprang in eine Baumkrone. Von dort flüchtete er vor den Beamten. 

Die Retter waren mit drei Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften vor Ort. Das war der sechste Einsatz der Feuerwehr Rottenburg an diesem Wochenende. Alarmiert wurde bisher zweifach zu auslaufenden Betriebsstoffen, einem Kleinbrand, einer Katzenrettung und einem ausgelösten Rauchmelder.