Bei einer Verkehrskontrolle fiel der Polizei ein Mann mit einem Führerschein auf, der Fälschungsmerkmale aufwies. Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Ein polizeibekannter 37-Jähriger wurde am Mittwoch in Sulz mit einem Führerschein erwischt, der Fälschungsmerkmale aufwies. Alkohol und Drogen waren auch im Spiel.

Sulz - Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle am Mittwochabend in der Hartensteinstraße in Sulz ist der Polizei ein Autofahrer aufgefallen, der einen bulgarischen Führerschein vorzeigte, der Fälschungsmerkmale aufwies.

Der 37-Jährige am Steuer, der aus einem ganz anderen Land stammt, war dort mit seiner Mercedes S-Klasse unterwegs und schien auch Tests zufolge unter Alkohol- und Drogeneinfluss zu stehen, teilt die Polizei mit. Er war für die Polizei zudem kein Unbekannter und bereits mehrfach wegen kriminellen Machenschaften angezeigt worden.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Zudem stellten die Beamten den Führerschein sicher. Wie er in den Besitz des Dokuments kam, ist noch unklar. Sein Auto musste der Mann stehen lassen.