Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch. (Symbolbild) Foto: Pixabay

Über 30 Obstbäume sind vom Gelände einer Baumschule in der Balinger Straße in Dautmergen gestohlen worden. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise. 

Dautmergen - Wie bislang bekannt ist, wurden im April laut Polizei von einem Unbekannten über 30 Obstbäume gestohlen. In den Wochen darauf entdeckten die Eigentümer verschiedener Grundstücke in Dautmergen und Schömberg auf ihren Wiesen frisch gepflanzte Bäume. Wie sich herausstellte, handelt es sich dabei um die bei der Baumschule entwendeten Obstbäume. Die Grundstücke liegen zwischen Schömberg und Dautmergen, entlang der Dautmerger Straße, sowie zwischen Schömberg und Zimmern unter der Burg, im Gewann Killbachhalde. Dort nahm der Unbekannte sogar unfachmännische "Pflegearbeiten" am bereits bestehenden Baumbestand vor und verbrannte den Baumschnitt. Vier ältere Bäume auf dem Grundstück sägte er sogar ab. Allein dadurch entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Zusätzlich wurden einige umgepflanzte Bäume durch die mangelhafte Handhabung erheblich beschädigt.

Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch gegen Unbekannt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07427/940030 zu melden. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: