Eine Holzbox steht in der Garageneinfahrt des Hauses, die verdächtig nach einer Munitionskiste aussieht. (Archivfoto) Foto: Beyer

Seit Anfang Juni steht ein Wohnhaus im Zentrum von Alpirsbach im Fokus der Ermittler. Laut Augenzeugen wurden größere Mengen an Waffen abtransportiert. Die Polizei hielt sich zunächst bedeckt. Nun haben die Ermittler aber auf Nachfrage unserer Redaktion neue Details zu dem Fall bekannt gegeben.

Mehrere Tage brauchte die Polizei Anfang Juni, um alle Beweismittel in dem Wohnhaus in Alpirsbach zu sichern und abzutransportieren. Laut Passanten, mit denen unsere Redaktion gesprochen hat, wurden große Mengen an Waffen und Munition aus dem Gebäude getragen.