Reiner Hiby (rechts) und Gerhard Polacek treten in Nagold auf. Foto: Eric Danzinger

Das Duo Hiby-Polacek präsentiert am Samstag, 18. November, in Nagold eine Konzertlesung rund um Erich Kästner.

Jeder kennt Erich Kästner. Klar, doppeltes Lottchen, Fliegendes Klassenzimmer, Emil und die Detektive. Und dann sind da noch Kästners Arbeiten als Dichter und Satiriker.

Scharfzüngig und ironisch, amüsant und bisweilen bissig, auch dafür ist Erich Kästner bekannt. Doch wer weiß um die sehr empfindsame, nachdenkliche und oft auch melancholische Seite des großen Dichters und Satirikers?

Das Duo Hiby-Polacek hat rechtzeitig zum großen Kästner-Jubiläum im nächsten Jahr ein eigenes literarisch-musikalisches Kästner-Programm zusammengestellt. „Leben ist immer lebensgefährlich“ lautet der Titel. Und wie eigentlich fast immer, bei dem Duo Hiby-Polacek erwartet die Zuschauer eine Konzertlesung.

Diesen Samstag, 18. November wird der Kästner-Abend in Nagold gebeben. Ab 18 Uhr treten Hiby-Polacek im Seniorenzentrum Martha-Maria auf.

Spaziergang durch Kästners Seelenlandschaften

Reiner Hiby (Komposition) und Gerhard Polacek (Texte) machen sich auf den Weg und nehmen die Gäste mit auf einen Spaziergang durch Kästners Seelenlandschaften, ohne jedoch die Pointen aus den Augen zu verlieren.

Hiby, seit vielen Jahren auch Dozent an der städtischen Musikschule in Nagold, singt und spielt Klavier. Der Schauspieler Gerhard Polacek ist für die Rezitation und die Moderation zuständig.

Im nächsten Jahr steht ein großes Doppeljubiläum rund um Erich Kästner an. Dann jährt sich dessen Geburtstag zum 125-mal, und auch sein Todestag jährt sich. 1974 ist Kästner in München verstorben.

Der Eintritt zu diesem Kästner-Abend ist frei, Spenden sind willkommen.