Wer eine Schreckschusswaffe führen möchte, der benötigt den Kleinen Waffenschein. Foto: Killig/dpa

Laut Experte sind sie mehr Eigengefährdung als Schutz, trotzdem gibt es landesweit so viele Registrierungen für kleine Waffenscheine wie noch nie: 97.826 an der Zahl. Aber zeigt sich dieser Trend auch im Kreis Rottweil? Und warum wird das Thema von Waffenhändlern kritisch gesehen?

Kreis Rottweil - Für einige Menschen, vor allem Frauen, die nachts allein unterwegs sind, dürfte der Gedanke an eine Schreckschuss-, Reizstoff- oder Signalwaffe in der Handtasche beruhigend sein. Doch das ist ein Trugschluss, sagt Büchsenmacher Matthias Eger von "Eger Firearms" in Oberndorf-Hochmössingen. "Waffen dieser Art bieten nur eine Scheinsicherheit und sind für den Benutzer in den meisten Fällen eher Eigengefährdung als Schutz", sagt der 51-Jährige. Er ist ein Waffenbefürworter, jedoch ein Kritiker, was den Kleinen Waffenschein angeht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen