Kim Wörner (rechts) zeigte bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Abu Dhabi starke Kämpfe mit verschiedenen Faust- und Wurftechniken. Foto: Emmering

Kim Wörner vom Ju-Jutsu Club Mühlbachtal hat bei den Junioren-Weltmeisterschaften einen riesen Erfolg gelandet. Die Renfrizhausenerin hat sich Bronze erkämpft.

Dabei zeigte die 15-jährige Kim Wörner eine tolle Leistung. Das Mitglied der Jugend-Nationalmannschaft erzielte damit in der Klasse U16 +63 Kilogramm bei den Junioren-Weltmeisterschaften im arabischen Abu Dhabi er ihren bisher größten sportlichen Erfolg, teilt der Verein mit.

K.O.-Regel greift

Auf internationaler Ebene gilt wie gewohnt die K.O.-Regel, das heißt: Wer nur einen Kampf verliert, hat keine Chance mehr, den Finalkampf um Gold oder Silber zu erreichen. Damit war die Marschroute klar gegen die Konkurrenz aus Slowenien, Österreich, Italien, Kasachstan, Rumänien, Griechenland und Montenegro.

Dies bedeutete für Kim Wörner beim Start gegen die Slowenin Rebeka Duscak sofort mit voller Konzentration zu agieren, was ihr jedoch nicht gelang. Duscak setzte Wörner, welche insgesamt zu passiv agierte, ständig unter Druck und konnte insbesondere mit Faust-Fußtechniken den Kampf mit 10:5 nach Punkten für sich entscheiden.

Für Enttäuschung blieb wenig Zeit für die 15-Jährige und das Jugendnationaltrainerteam. Man konzentrierte sich nun auf das Maximalziel: die Bronzemedaille in der Trostrunde noch zu gewinnen. Wörner setzte nun auf ihre Stärken und mit gewohntem Selbstvertrauen behauptete sie sich erfolgreich gegen die Konkurrenz aus Österreich, Kasachstan, Italien.

Vorzeitig entschieden

Im kleinen Finale um die Bronzemedaille gegen die italienische Kämpferin Roberta Siino konnte Kim Wörner noch einmal alle Energiereserven mobilisieren und verdient, insbesondere durch starke Faust-Wurf- und Haltetechniken, den Kampf vorzeitig mit Full-Ippon für sich entscheiden.

Stolz nahm die Renfrizhausenerin bei der Siegerehrung die Bronzemedaille entgegen.

"Der ganze Verein freut sich mit Kim Wörner über ihre Leistung und gratuliert ihr und dem ganzen JJC-Wettkampfteam zu diesem tollen Erfolg", so der Vorsitzende Thomas Emmering.