Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Epfendorf Neue Erstklässler gehen an Bord

Von
Die "Großen" begrüßen die neuen Erstklässler mit einer Aufführung. Fotos: Botzenhart Foto: Schwarzwälder-Bote

Räumlich und zeitlich zwar verschieden, sonst aber in identischem Rahmen, fanden die Feierlichkeiten zur Einschulung der neuen Erstklässler der Schlichemklammschule statt.

Epfendorf. "Kommt an Bord der Arche Noah – wir sitzen alle in einem Boot" war das Thema während der Gottesdienste und auch bei den anschließenden Veranstaltungen in den Hallen und Schulen in Epfendorf und Trichtingen. Die Gottesdienste hielten die Pfarrer Alexander Beck und Albrecht Zepf in ökumenischer Form. 30 Kinder wurden insgesamt eingeschult. Eltern, Lehrer und Schüler trugen Fürbitten vor. Besonders schön waren wieder einmal die Einzelsegnungen der Kinder durch die jeweiligen Pfarrer.

Natürlich waren auch die Gotteshäuser passend zum Thema geschmückt. Die Segelboote, auf deren Fahnen und Segeln die Bilder der neuen Erstklässler angebracht waren, wurden nach dem Gottesdienst mit in die Schule genommen. Hier fanden sie einen schönen Platz und erinnern während des Schuljahres an die Einschulung.

Im Anschluss an den Gottesdienst machten sich die Kinder mit allen Gästen auf den Weg in die Turnhallen, wo sie von den Eltern der Viertklässler empfangen und bestens bedient wurden.

Es war ein kleines Programm vorbereitet worden, mit dem gleich im Anschluss an die Begrüßung durch Schulleiterin Barbara Neuwirth und in Trichtingen durch Karsten Rudl begonnen wurde.

So hatten die Viertklässler in Epfendorf das Theaterstück "Nils lernt lesen" einstudiert. In Trichtingen spielten die Kinder "Der Schulranzen packt aus", und die Zweit- und Drittklässler unterstützten die Großen als Chor. Selbstverständlich handelten beide Theaterstücke von der Schule, vom Lernen, Rechnen und Schreiben. Nachdem das Programm mit dem Lied "Alle Kinder lernen lesen" beendet worden war, stand die erste Schulstunde auf dem Plan.

Die Zweitklässler übernahmen ihr Patenamt und begleiten die Kleinen, zusammen mit den jeweiligen Klassenlehrerinnen, ins Klassenzimmer.

Nach soviel Fleiß hatten sich alle Anwesenden das gemütliche Beisammensein redlich verdient. Und sowohl in Epfendorf, als auch in der Außenstelle Trichtingen ging eine feierliche Einschulung zu Ende.

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.