Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Epfendorf Epfendorfer sind gut zu Fuß

Von
Nach einer kurzen Trinkpause geht es für die begeisterten Wanderer weiter.Foto: Albverein Foto: Schwarzwälder Bote

Epfendorf. Mit viel Freude haben die Mittwochswanderer des Albverein Epfendorf wieder ihre erste Unternehmung durchgeführt. Wanderführer Walter Seifried hatte die Tour auf dem Brunnenweg um ­Fluorn gut vorbereitet.

So trafen sich rund 20 Teilnehmer bei bestem Wanderwetter. Durch das Heimbachtal, vorbei am Wasserwerk, ging es die Auhalde hinauf bis zum ehemaligen Rathaus. Weiter am Modellflugplatz konnten zwei interessante Flieger beobachtet werden, bevor dann an der Antoniuskapelle eine Trinkpause eingelegt wurde.

Entlang des Grafenwaldes und vorbei an der Pochemühle der Bruderhaus Diakonie gelangte man nach rund sieben Kilometern und einer Wanderzeit von zweieinhalb Stunden wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Eine gemütliche Schlusseinkehr für die fleißigen Wanderer durfte nicht fehlen – dieses Mal im Kegelstüble in Winzeln.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.