Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Epfendorf Ein schweißtreibendes Rennen

Von
Erschöpft, aber glücklich sind die Kinder der Schlichemklammschule über ihre zurückgelegte Strecke und das damit gesammelte Geld. Fotos: Botzenhart Foto: Schwarzwälder-Bote

Die Schlichemklammschule hatte bereits vor vier Jahren zum Spendenlauf eingeladen und startete in diesem Jahr mit einer Neuauflage.

Epfendorf. Diesmal beteiligte sich nur etwa ein Drittel der Mädchen und Jungen vom vergangenen Mal. Doch diejenigen, die sich Sponsoren gesucht hatten, waren mit Feuereifer bei der Sache. Die Anspannung vor dem Start war fast greifbar.

Mitten auf dem Festgelände des "Bauernfeschts" der Narrenzunft Epfendorf brachten sich die rund 25 Kinder in Stellung, und der Präsident Georg Fischer gab das Kommando zum Start.

Ein Rundkurs von 500 Metern führte die Sportler rund um das Festgelände und mitten durch die Festbesucher. Diese ließen es sich nicht nehmen, die Läufer bei jedem Durchlauf mit kräftigem Applaus anzufeuern.

Die Angliederung an das Fest war sowohl für die Schule als auch für die Narrenzunft ein perfektes Arrangement. So hatten die jungen Sportler eine schöne Plattform für ihr Engagement für die gute Sache, und die extra zum Lauf gekommenen Fans konnten sich beim Fest der Narrenzunft bestens verköstigen.

Zwar war es nicht so heiß wie in den Tagen zuvor, doch das Laufen über die frisch gemähten Felder in der prallen Sonne verlangte von den Kindern alles ab. Beinahe alle kämpften sich durch die 60 Minuten, die als maximale Laufzeit vorgegeben waren.

Mit neun Kilometern sicherte sich Matthäus Keller den Tagessieg in der Kategorie "Schnellster Läufer", während sein jüngerer Bruder Moritz Sieger in der Kategorie der meisten Sponsorengelder wurde.

Doch ums Gewinnen ging es bei den Läufern nur in sofern, dass sich alle wie echte Gewinner fühlen dürfen. Denn durch ihren Einsatz ist eine sehr beträchtliche Summe zusammengekommen, über die sich die Organisation "Save the children" freuen darf.

Freuen werden sich auch alle anderen Kinder der Schlichemklammschule, denn 20 Prozent des Erlöses bleiben in Epfendorf und werden zur Anschaffung eines neuen Spiel- oder Sportgerätes genutzt.

Als ganz besonderes Dankeschön für die Schüler, die ihren Schweiß für die Kinder, denen es nicht so gut geht, opferten, hatten sich die Lehrer noch etwas Besonderes einfallen lassen. Spontan erlaubten sie den Läufern, am Montag erst zur zweiten Stunde in die Schule zu kommen.

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.