Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Epfendorf Die heimische Tierwelt kennenlernen

Von
Alexander Schneider und Alwin Dietrich vom Fischereiverein (hinten) übergaben der Klassenstufe drei und vier der Grundschule Trichtingen die spannenden Kalender. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder-Bote

Alwin Dietrich und Alexander Schneider, zweiter und erster Vorsitzender des Fischereiverein Trichtingen übergaben an die Grundschule mehrere Exemplare des Kalenders "Wilde Welten 2017".

Epfendorf-Trichtingen. Dieser Kalender wird alljährlich vom Landesfischereiverband Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Landesjagdverband erstellt und den Grundschulen im Ländle zur Verfügung gestellt.

Die Übergabe an die Schulen erfolgt durch die jeweiligen Fischereivereine, die vom Kultusministerium des Landes Baden-Württemberg als Träger außerschulischer Jugendbildung anerkannt sind.

Die Informationen und Bilder des Jahreskalenders dienen als unterrichtsbegleitendes Material im Fächerverbund MeNuK in den Klassenstufen drei und vier.

Die Kalender beinhalten auf jedem Monatsblatt wichtige Informationen aus der heimischen Tierwelt an Land und im Wasser. Ferner sollen den Kindern durch die Präsentation der Kalenderinhalte auch die Lebensräume der Tiere und deren Schutzwürdigkeit aufgezeigt werden. Außerdem sind äußerst nützliche Online-Angebote im Internet unter www.wilde-welten.net aufgeführt.

Nach der kurzen Vorstellung des Kalenders und des Fischereivereins Trichtingen mit dessen Jugendarbeit wurde der Schule die Möglichkeit angeboten, mit den Schülern einen Projekttag "am See" zu verbringen.

 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.