Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Epfendorf Auch Busfahren will gelernt sein

Von
Polizisten zeigen den Grundschülern, wie sie sich an Bushaltestellen verhalten sollen. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

"Kinder sind kleine Erwachsenen und bedürfen unseres besonderen Schutzes." Dies betonten die Polizeibeamten Jürgen Stöhr und Wolfgang Riedlinger am Mittwoch, als sie mit Erst- und Zweitklässlern und deren Klassenlehrerin Falk "Busfahren – aber richtig" einübten.

Epfendorf-Trichtingen. Die Spezialisten für Prävention und Verkehr beim Polizeipräsidium Tuttlingen zeigten den Kindern der Grundschule Trichtingen an den gefährlich am Ortsrand gelegenen Bushaltestellen in der Trichtinger und Harthauser Straße deutlich die Gefahren auf, die das Busfahren und der Straßenverkehr mit sich bringen.

Speziell an den Haltestellen, an denen keine Buchten vorhanden sind und der S 21-Verkehr permanent direkt entlangfährt, machten die Polizisten deutlich, wie wichtig es ist, den nötigen Sicherheitsabstand zur Straße einzuhalten. Damit die Verkehrssituationen möglichst praxisnah eingeübt werden konnten, kam ein Mitarbeiter des Busunternehmens Fischinger mit einem Linienbus zu den Haltestellen.

Den Polizeibeamten war es somit möglich, den Kindern deutlich die Gefahren des toten Winkels, beim Herannahen und Betreten des Busses, sowie während der Fahrt nahe zu bringen. Immer wieder machten die Spezialisten vom Polizeipräsidium den Kindern klar, dass sie die Straße erst queren dürfen, nachdem der Bus weggefahren ist, da es für den Fahrer unmöglich sei, die Mädchen und Jungen vor oder hinter dem Bus zu sehen. Hier sollten sie auch auf keinen Fall dem "Fehlverhalten der älteren Schüler" folgen. Für die Kinder war es ein interessanter und lehrreicher Vormittag.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.