Bei der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend verabschiedete Bürgermeister Sascha Dengler die bisherige Gemeinderätin Anja Kirchhoff (Mitte) und verpflichtete ihre Nachfolgerin Angelika Schmahl (links). Foto: Ziegelbauer Foto: Schwarzwälder Bote

Kommunales: Wechsel im Gemeinderat von Enzklösterle / Grund ist Arbeit in der Verwaltungsgemeinschaft

Enzklösterle. Am 2. Juli 2019 wurde sie als neue Gemeinderätin verpflichtet und am 21. Januar 2020 verabschiedet: Anja Kirchhoff mit der bislang wohl kürzesten Amtszeit als Ratsmitglied der Gemeinde Enzklösterle.

Ausgeschieden aus dem Gremium ist sie nicht deshalb, weil sie dem Gemeinderat etwa nicht mehr angehören wollte. Vielmehr war dieser Schritt von der Gemeindeordnung her vorgegeben. Bestimmt diese doch in ihrem die Hinderungsgründe regelnden Paragraf 29 folgendes: "Gemeinderäte können nicht sein Beamte und Arbeitnehmer [...] der erfüllenden Gemeinde einer vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft, der die Gemeinde angehört".

Kirchhoff ist seit Mitte Januar als Verwaltungsangestellte bei der Stadtverwaltung Bad Wildbad tätig. Die Stadt Bad Wildbad ist Mitglied in der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft "Oberes Enztal", weshalb sie aus dem Gemeinderat Enzklösterle nach einer nur sechsmonatigen Mitgliedschaft auszuscheiden hatte.

Hinderungsgrund anerkannt

Nach der Erläuterung dieses Sachverhalts durch Bürgermeister Sascha Dengler anerkannte der Gemeinderat einstimmig den Hinderungsgrund für die weitere Zugehörigkeit von Kirchhoff zum Gremium. Mit Worten des Dankes und mit der Übergabe des Heimatbuches der Gemeinde Enzklösterle verabschiedete Bürgermeister Dengler die Gemeinderätin. Diesem Dank schlossen sich der erste und der zweite Bürgermeister-Stellvertreter, Michael Faschon und Dieter Hoffmann, mit Blumengebinden an.

Ersatzbewerberin rückt nach

Kirchhoff war bei der Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 mit 279 Stimmen über die "Bürgerliste" gewählt worden. Mit ihrem Ausscheiden rückte jetzt Angelika Schmahl, die 260 Stimmen erhalten hatte, als Ersatzbewerberin nach. Nachdem der Gemeinderat keine Hinderungsgründe für ihren Eintritt in das Gremium sah, verpflichtete sie Bürgermeister Sascha Dengler auf ihre Funktion als neue Gemeinderätin.