Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Engen Tiertransporter mit totem Kalb gestoppt

Von
Die Beamten stoppten das Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Engen und Geisingen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Engen - Die Polizei hat bei einem Tiertransporter auf der Autobahn 81 mehrere Mängel festgestellt. So fanden die Polizisten etwa ein totes Kalb im Fahrzeug und stellten Probleme an der Tränkeanlage fest.

Der polnische Lastzug war mit insgesamt 213 Kälbern beladen, die von der Slowakei nach Spanien unterwegs waren. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war das Zugfahrzeug auch höher als erlaubt, weshalb die Beamten den Transport zwischen den Anschlussstellen Engen und Geisingen stoppten.

Beide Fahrer gaben an, sie könnten das Dach nicht einfahren, da die Tiere auf dem Oberdeck sonst nicht ausreichend Platz hätten. Beamte das Veterinäramtes ließen am Mittwoch schließlich 38 Tiere auf einen anderen Transporter umgeladen und das verendete Kalb aus dem Fahrzeug entnehmen. Nachdem die Kälber umgeladen waren konnte das Dach eingefahren werden, der Tiertransport wurde fortgesetzt.

Artikel bewerten
4
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.