Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Engen/Geisingen Gefahrgut-Laster kippt um: A 81 nach Unfall voll gesperrt

Von
Auf der A 81 zwischen Engen und Geisingen ist ein schwerer Unfall passiert. Foto: Polizei Konstanz

Engen/Geisingen - Am Donnerstagmorgen hat sich auf der A 81 zwischen Engen (Kreis Konstanz) und Geisingen (Kreis Tuttlingen) ein schwerer Unfall ereignet. Laut Angaben der Polizei geriet ein Gefahrgut-Laster ins Schleudern und kippte um. Der Fahrer verletzte sich schwer. Die Bergungsarbeiten dauern vermutlich bis in den Nachmittag. Die A 81 ist momentan in beide Richtungen voll gesperrt, der Verkehr wird örtlich umgeleitet.

Der Fahrer des 40 Tonners wollte im Bereich der Immensitz-Brücke gegen 4.40 Uhr zwischen den Anschlussstellen Engen und Geisingen einen anderen Lkw überholen. Da er zu schnell auf glatter Fahrbahn unterwegs war, verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Lkw. Der 40 Tonner kippte um und blieb quer auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Von der Chemikalie Calciumcarbid, die sich in dem 40 Tonner befand, ist bei dem Unfall nichts ausgetreten. Laut Angaben der Polizei bestand keine Gefahr für die Bevölkerung. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt. 

Kurz vor 12 Uhr wurde mit der Bergung des umgekippten Sattelzugs begonnen. Mit einer Drohne wurden Luftaufnahmen von der Unfallstelle gemacht. Außerdem ist ein Sachverständiger vor Ort.

Die Sperrung der A 81 bleibt in beide Richtungen bestehen.

Eine großräumige Umleitung wurde eingerichtet. Die seit dem frühen Morgen im Stau stehenden Verkehrsteilnehmer, die vom Deutschen Roten Kreuz mit warmen Getränken und Essen versorgt wurden, werden entgegen der Fahrtrichtung auf der Autobahn zur Ausfahrt Engen geleitet.

Gegen 14.15 Uhr meldete die Polizei, dass der Gefahrgut-Lkw mit einem Spezialkran wieder aufgerichtet wurde. Das Fahrzeug muss noch sicher von der Autobahn gebracht werden.

Auch über Twitter informiert die Polizei Konstanz über das aktuelle Geschehen:

Fotostrecke
Artikel bewerten
10
loading
  
A81
  
Unfall
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.