Ein herzerwärmendes Ensemble Foto: Hölsch

Auf Grund der großen und begeisterten Resonanz, den der Engelsweg in Herrenzimmern erfahren hat, der genau vor einem Jahr ins Leben gerufen und aufgebaut wurde, gibt es ihn aktuell zum zweiten Mal.

Bösingen-Herrenzimmern - Bis zum 6. Januar lädt er die Bevölkerung zum Innehalten und zur Besinnung ein. Neu arrangiert mit 16 liebevoll gestalteten Stationen, möchte das Engelswegteam allen die Möglichkeit zum Nachdenken und zum Freuen ermöglichen.

600 Meter Rundweg

Der ungefähr 600 Meter lange Rundweg beginnt am Buswartehäuschen in der Ortsmitte, gegenüber vom Gasthaus Sonne, und führt zur St. Jakobuskirche. Die Einkehr in das Gotteshaus lohnt sich auf jeden Fall, auch wegen der neu aufgestellten Pfarrer-Frieser-Krippe. Der Geistliche starb 1953. Seither wurde diese Krippe nicht mehr aufgebaut.

Oberhalb der Kirche führt der Engelsweg Richtung Friedhof, zum OGV-Garten und anschließend den Schlossweg hoch zur Kirchstraße, wo er endet.

16 Stationen

Bemalte und gesteckte Dachziegeln zeigen den Weg zu den 16 Stationen mit Engeln, christlichen Symbolen, Holztafeln mit Engelssprüchen, Christbäumen und mit vielem mehr. Die Besucher werden auf jeden Fall angenehm überrascht.

"Wer einen Engel zum Freund hat, braucht die ganze Welt nicht fürchten." Oder: "Ich wünsche Dir für diesen Advent einen Engel, der Deinen Namen kennt. Ein Engel, der schützend hinter Dir steht und Dich hält, wenn der Winterwind stärker weht. Einen Engel, der Deine Welt heller über Dich und Dein Leben wacht."

An Weihnachten haben Engel eine besondere Bedeutung. Als Boten der Liebe und des Friedens und vor allem der Freude begleiten sie die Menschen durch die Festtage und freuen sich mit ihnen über die vielen Zeichen der Zuneigung, die sie einander schenken.

Die Mitwirkenden

Beim Engelsweg wirkten mit: die Naturgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Herrenzimmern, Johanna Rapp mit Team, Sandra Ehrholdt mit Team, Kindergarten, Chörle, Kindergottesdienstteam, Schulbetreuung, Ministranten, Krabbelgruppe und viele freiwilligen Helfer. Sie wünschen allen besinnliche Augenblicke und eine wunderschöne Weihnachtszeit.