Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Engelsbrand Bewaffnete nach Banküberfall auf der Flucht

Von
Die Täter könnten bewaffnet sein.(Symbolbild) Foto: dpa

Engelsbrand - Mit mehreren hundert Euro Bargeld sind am Dienstag zwei Bankräuber geflüchtet, die gegen 15.10 Uhr eine Bank-Filiale in der Calwer Straße in Engelsbrand überfallen haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen der ermittelnden Kriminalpolizei betraten die beiden Unbekannten mit aufgesetzten Motorradhelmen die Bank und gingen jeweils mit einer Schusswaffe in der Hand zielgerichtet an einen Schalter. Unter Vorhalt der Waffen forderten sie Bargeld, das sie in einen roten Beutel steckten. Im Anschluss flüchteten sie mit ihrer Beute zu Fuß in unbekannte Richtung.

Polizeiaufgebot vor Ort

Mit über 30 Einsatzfahrzeugen verschiedener Polizeieinheiten, wie mehrere Polizeireviere, der Verkehrspolizei, der Hundestaffel und der Kriminalpolizei sowie unter Einsatz des Polizeihubschraubers wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet - bisher jedoch ohne Erfolg.

Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass sich die Täter vermutlich Stunden zuvor im Bereich des Friedhofs Grunbach aufgehalten haben könnten.

Beschreibung der Täter

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Die beiden dunkel gekleideten Männer trugen bei Tatausführung schwarze Lederjacken und dunkle Hosen sowie Motorradhelme. Dabei war einer der Helme rot-weiss, der andere cremefarben. Einer der Täter trug grüne Handschuhe.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 07231/186-4444 rund um die Uhr entgegen.



 
Artikel bewerten
14
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.