Die Strompreise steigen – auch wenn man selbst auf solchen aus erneuerbaren Energien setzt. Foto: © Superingo - stock.adobe.com

Verträge trotz Preisbindung kündigen – damit sorgte die Schwarzwald Energy GmbH jüngst für Entrüstungsstürme bei ihren Kunden. Inmitten dieses Wirbelsturms kristallisieren sich vor allem zwei Fragen als bedeutend heraus: Wieso wird Ökostrom teurer, nur weil die Preise für Gas und Kohle steigen? Und was passiert, wenn man die Schlichtungsstelle einschaltet?

Calw - Die Kritik am Vorgehen der Schwarzwald Energy GmbH und der Energie Calw GmbH (ENCW) reißt nicht ab. Immer mehr verärgerte Kunden melden sich bei unserer Redaktion, um ihrer Empörung über ihren (Ex-)Anbieter von Strom und Gas Luft zu machen. Beide Unternehmen hatten Verträge trotz Preisbindung bis teils Ende 2023 gekündigt und den Kunden stattdessen teurere Tarife angeboten. Andree Stimmer, Pressesprecher der ENCW und deren Tochterunternehmen "schwarzwald energy" erklärte das Vorgehen auf Anfrage unserer Redaktion unter anderem damit, dass Kohle und Erdgas deutlich teurer geworden seien, ebenso wie CO-Zertifikate.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€