Auf Zigaretten-Automaten hatte es die Diebesbande abgesehen. Foto: Rath

Eine Diebesbande, die Zigaretten-Automaten im großen Stil gestohlen haben soll, hat die Polizei verhaftet.

Kreis Calw/Freudenstadt - Dies gaben Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidium Karlsruhe am Mittwoch in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt. Zehn Tatverdächtige säßen in Haft wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls. Die Kriminalpolizei Karlsruhe ermittle seit April gegen eine Gruppe. Die Beschuldigten im Alter zwischen 17 und 46 Jahren stehen im Verdacht, in wechselnder Besetzung in den Landkreises Karlsruhe, Calw und Freudenstadt sowie in Rheinland-Pfalz in insgesamt mehr als 20 Fällen Zigarettenautomaten von Hauswänden gerissen, abtransportiert und anschließend und in Wäldern oder auf Wiesen aufgebrochen zu haben. Zigaretten und Bargeld nahmen sie mit. Der geschätzte Diebstahls- und Sachschaden liegt im sechsstelligen Bereich.

Nach einem Zigarettenautomaten-Diebstahl in Baiersbronn in der Nacht zum Montag wurden sieben Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Zwei Tatverdächtige hatten nach Eintreffen der Polizeistreifen zunächst fliehen können, sie wurden aber im Rahmen umfangreicher Fahndungsmaßnahmen auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers kurz darauf festgenommen, heißt es in der Mitteilung der Behörden weiter.

Drei weitere Personen, die wohl der Bande angehören, seien in ihren Wohnungen festgenommen worden. Bei den Wohnungsdurchsuchungen sei umfangreiches Beweismaterial einschließlich Aufbruchswerkzeug und Diebesgut gefunden und sichergestellt worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: