Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Empfingen/Horb Truffner macht Angebot an Horber Mini-Rocker

Von
Beim vergangenen und letzten Mini-Rock-Festival im August 2018 in Horb, ließen es die Besucher noch einmal so richtig krachen. Foto: Hopp

Empfingen/Horb - Das Feiertag-Festival von Antenne 1 in Empfingen rückt näher. Kommt Bürgermeister Ferdinand Truffner auf den Geschmack, dass regelmäßig Events solcher Art in Empfingen stattfinden?

Die Empfinger sind Feier-erprobt. Der Bürgermeister ist jung. Und die Jugend stellt bereits seit vielen Jahren mit der Beatparade ein erfolgreiches Großevent auf die Beine. Da liegt es nahe, dass das Festival von Antenne 1 am 21. September keine Eintagsfliege sein muss.

Hat Truffner Blut geleckt? Auf die Anfrage antwortet er entschlossen mit einem: "Gern!". Er könne sich auch in Zukunft ein großes Musik-Festival - neben der Beatparade - vorstellen. Die Bürger haben mit ihrem großen Einsatz für das Festival des Radiosenders gezeigt, dass sie wohl mitziehen würden. Viele machten mit, als der größte "rote Teppich" Baden-Württembergs gestaltet werden musste, um sich das große Musik-Event zu angeln. "Empfingen ist offen für Feste", ist sich Truffner sicher.

Die Macher der Beatparade müssen aber jetzt nicht ins Schwitzen kommen, dass sie noch ein weiteres Großprojekt umsetzen müssen. "Die sollen weiter die Beatparade machen", sagt er in Richtung des JKV. Kann die Gemeinde von einem Festival profitieren? Ja, findet der Bürgermeister: "Örtliche Lieferanten und Hotels bekommen Aufträge. Und es ist eine sehr gute Werbung für die Gemeinde und Firmen der Region."

Da könnte einem einfallen, dass es in der Nachbarschaft ein großes Festival gab, das möglicherweise einen neuen Standort gebrauchen könnte: das Mini-Rock-Festival. "Die Mini-Rocker wären bei uns willkommen", bietet Truffner an. Platz genug sei da - auch genügend Camping-Fläche. Und was sagen die Mini-Rocker dazu? Pressesprecher Benjamin Breitmaier sagt: "Herr Truffner hatte das Angebot ja schon mal vor ein paar Monaten gemacht. Über so viel Aufgeschlossenheit freuen wir uns natürlich. Die Gründe, warum wir das Festival in der Form nicht mehr machen können, haben sich aber nicht geändert." Einer der wichtigsten Faktoren sei die ehrenamtliche Belastung des Teams. Daran würde sich auch mit einer neuen Location nichts ändern. "Wir freuen uns aber mit Empfingen über so viel Tatendrang, um Musik an die frische Luft zu bringen!

Wir als MRF-Verein werden jetzt Anfang August erst mal bei unserer MRF-Hocketse zwei Tage mit den Freunden des Mini-Rock-Festivals feiern und dort an neuen Ideen arbeiten." Vielleicht ja dann doch mit einer der neuen Ideen in Empfingen.

Artikel bewerten
9
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.