Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Empfingen Timm Kern schlägt Glasfaser-Gutscheine vor

Von
Landtagsabgeordneter Timm Kern (links) besuchte in Empfingen Regine, Ralf und Stephan Pleva im Unternehmen Pleva.Foto: Lazar Foto: Schwarzwälder Bote

Empfingen. Glasfaserausbau, Bürokratieabbau und Förderung für nachhaltige Technologie waren die zentralen Gesprächsthemen während des Besuchs des Landtagsabgeordneten Timm Kern (FDP) beim Empfinger Familienunternehmen Pleva. Der seit 1969 familiengeführte Betrieb beschäftigt 60 Mitarbeiter und produziert Sensoren sowie Mess- und Regeltechnik. Am Gespräch nahmen Ralf und Regine Pleva, Stephan Pleva sowie Entwicklungsleiter Jürgen Thoms teil.

Beim Thema Nachhaltigkeit erreicht das Unternehmen eine verbesserte Energie- und Ressourceneffizienz. "Wir entwickeln unsere Maschinen und Sensoren mit dem Ziel einer besseren Nachhaltigkeit. Dadurch gelingt es uns, Chemikalien, Abwasserlast und den Energieverbrauch zu reduzieren und somit auch Treibhausgas-Emissionen zu verringern", erklärte Ralf Pleva.

Für den Landtagsabgeordneten Kern sind diese unternehmerischen Beispiele der beste Beweis, dass ökologische Herausforderungen nur mit und nicht gegen Technologie gelöst werden können. Er forderte staatlicherseits bessere Förderinstrumente, mit denen die wirksamsten Klimainnovationen technologieoffen unterstützt werden. "Nicht die einseitige Förderung einer bestimmten Technik, sondern Ressourcenschonung und Emissionsreduzierung sind das Ziel", sagte Kern.

Digitale Infrastruktur

Auch der Ausbau digitaler Infrastruktur ist ein Topthema für die lokale Wirtschaft. Hier stellten die Firmenvertreter dar, wie aufwendig es sei, klare Auskünfte und Ausbaumöglichkeiten von Telekommunikationsunternehmen zu erhalten. "Wir sind beim Glasfaserausbau nicht auf der Höhe der Zeit", stellte Kern fest und schlug Glasfaser-Gutscheine für Privathaushalte und Firmen vor, um durch eine höhere Nachfrage die Telekommunikationsunternehmen zu deutlich mehr Tempo beim flächendeckenden Glasfaserausbau zu bringen.

Als international tätiges Unternehmen ist auch die globale Wettbewerbsfähigkeit ein zentrales Thema für Pleva: So seien strengere Vorschriften bei Datenschutz für mittelständische Unternehmen eine bürokratische Herausforderung ohne oder nur mit geringen Effekten. "Einige dieser Maßnahmen sollen datenbasierte Großkonzerne zu Recht in die Schranken weisen. Sie treffen aber uns kleine und mittelständische Unternehmen", so Geschäftsführer Pleva.

Auch bei Bildung teilten die Gesprächspartner drängende Anliegen. So müssten junge Menschen beispielsweise in die Lage versetzt werden, in der Flut täglicher Informationen seriöse von unseriösen Quellen zu unterscheiden.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.