Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Empfingen Tierhotel ist bereit für die Urlaubssaison

Von
Der Vorsitzende und Preisrichter des Kleintierzuchtvereins Empfingen, Arthur Hellstern, freut sich auf viele kleine Gäste im Tierhotel. Foto: Schwind Foto: Schwarzwälder Bote

Rechtzeitig zu den Sommerferien hat die Regierung die Corona-Verordnungen soweit gelockert, dass Urlaub in fast ganz Europa wieder möglich ist. Auch das "Tierhotel" des Empfinger Kleintierzuchtvereins ist bereit für die Saison.

Empfingen. Urlaub ja, aber was ist dann mit "Schnucki", "Tigerle" oder "Peterle"? Meist können die übers Jahr ans Herz gewachsenen tierischen Spielkameraden der Kinder und Erwachsenen nicht mit in den Urlaub fahren. Bereits zum achten Mal, beginnend im Jahr 2013 bietet der Empfinger Kleintierzuchtverein (KTZV) hier Abhilfe und hat einen ganz besonderen Service eingerichtet. Während der Ferienzeit nehmen die Empfinger Kleintierzüchter in ihrem Tierhotel Kleintiere auf und bieten so den Lieblingen Ferien von zuhause an. "Wichtig zu sagen ist aber, dass wir keine Hunde oder Katzen aufnehmen, wir kümmern uns ausschließlich um Kaninchen, Hamster und Meerschweinchen", macht der Vorsitzende Arthur Hellstern deutlich. Die Möglichkeit, in den Ferien Kleintiere unterzubringen, sei kostenfrei. Hellstern sagt aber lachend: "Spenden sind natürlich immer erwünscht."

Da viele der kleinen Nager ein ganz bestimmtes Futter das Jahr über gewohnt sind, bittet Hellstern die Besitzer, eigenes Futter und das reichlich, mitzubringen. So müssen sich die Tiere in den Urlaubstagen nicht umgewöhnen. Bei vielen Tieren bringen die Besitzer Trockenfuttertüten und andere Leckerli mit, so Hellsterns Erfahrung. Der Vorsitzende zeigt auf die verschiedenen Futterboxen, die den Tieren beim Einliefern zugeordnet werden. Die Anfrage nach Plätzen sei hoch. "Es gibt nicht so viele Möglichkeiten, seine Kleintiere unterzubringen, wenn die Nachbarn auch in den Urlaub gehen", sagt Hellstern. Darum rechnet er auch in diesem Jahr wieder mit einem großen Andrang von Tierhaltern, die diesen Service in Anspruch nehmen wollen.

Das Wohl der Tiere liegt den Kleintierzüchtern am Herzen. Zuwendung und Streicheleinheiten erhalten die Feriengäste von den beiden Rentnern Lothar Klingler und Jürgen Fuchs. Sie sehen jeden Tag beim Kleintierzuchtverein nach dem Rechten. Klingler sagt: "Jürgen und ich kümmern uns am meisten um unsere zu betreuenden Tiere, wir sind ja sowieso täglich hier". Aber auch andere Vereinsmitglieder helfen mit und so ist eigentlich immer Jemand da, der auf die Tiere aufpasst, ist weiter von den Beiden zu erfahren.

Die Betreuung von Kleintieren durch den KTZV Empfingen erfolgt im Rahmen des Sommerferienprogramms der Gemeinde Empfingen. Auf die Idee der Tierbetreuung kamen die Vereinsfunktionäre durch Zeitungsberichte über steigende Zahlen von ausgesetzten Tieren während der Urlaubszeit. Und die Betreuung wurde zum Erfolgsmodell. Hellstern ist erfreut darüber, dass das Vereinsangebot so stark angenommen wird. Dank genug ist den Kleintierzüchtern die Wiedersehensfreude, wenn Kinder ihre Lieblinge abholen und zum ersten Mal wieder auf dem Arm streicheln. Es sei sogar vorgekommen, dass Jürgen Fuchs von einer Familie aus dem Urlaub einen Anruf mit der Frage nach dem Wohlergehen des vierbeinigen Lieblings bekommen habe.

Weitere Informationen: Arthur Hellstern unter Telefon 07485/1452

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.