Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Empfingen Romanfiguren unternehmen eine Zeitreise ins Jahr 1489

Von
Gabi Kreher liest aus ihrem aktuellen Roman "Wehrstein". Foto: Baiker Foto: Schwarzwälder Bote

Empfing en. Die Gemeinde- und Schulbücherei lud erstmals speziell Jugendliche ab 14 Jahren und jung gebliebene Erwachsene zu einer Lesung in der Schulaula mit Gabi Kreher aus Fischingen ein. Gabi Kreher las aus ihrem ersten Roman "Wehrstein" vor.

Es war kein historischer Roman, er orientiert sich aber an Orten der Region, so etwa an der Ruine Wehrstein. Es geht um Abenteuer, Liebe, Mittelalter, Zeitreise.

Eine kurze Inhaltsangabe: Unerklärliche Krankheitsfälle, eine Zeitreise ins tiefe Mittelalter – zuerst glauben Rio und Hannes, der alte Jack würde langsam senil. Doch unglaubliche Ereignisse bringen sie schließlich dazu, ihm zu glauben. Liz und Jo, beste Freundinnen – und größte Feindinnen von Rio und Hannes: Sie haben alles gehört, sie müssen mit. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg ins Jahr 1489, um einen Mord aufzuklären, eine Prophezeiung zu ändern und ihre Zukunft zu retten. Welches Geheimnis verbirgt die coole Jo? Wird es Rio gelingen, zu ihr durchzudringen, oder hält sie ihn weiterhin für den "arroganten Arsch"? Und was hat der verschrobene Jack zu verbergen?

Schon allein diese kurze Inhaltsbeschreibung verspricht Spannung pur. Das Buch will man nicht mehr aus der Hand legen, sondern lesen bis es zu Ende ist, bis man die Auflösung kennengelernt hat.

Deutsch sei für die Autorin schon in der Schule ein wichtiges Unterrichtsfach, so hätten ihre immer sehr gute Noten erhalten. Zudem sei Kreher schon immer lesebegeistert gewesen. Als sie für den Schwarzwälder Boten den WOM austrug, habe sie immer die Burgruine Wehrstein im Blick gehabt. So sei es ihr zunächst in den Sinn gekommen, Abenteuergeschichten für Kinder zu schreiben. Es dauerte aber noch, bis sie die Kurve dazu bekam. Ein Schlüsselerlebnis habe geschehen müssen – die Lektüre eines Frauenromans, der in Bad Rippoldsau, also in der Region, spielte. Da ihre eigenen drei Kinder inzwischen bereits Heranwachsende waren, habe sie sich entschlossen, einen Roman für junge Leute zu schreiben. Daraus ist der Roman "Wehrstein" entstanden. Die Akteure darin gehen als Jugendliche, kommen als junge Erwachsene. Zwei Jahre hat Gabi Kreher an diesem Roman gearbeitet. Sie sei konsequent dabei geblieben und habe dabei selbst erlebt, wie viel Spaß es ihr macht, so Kreher. 2018 ist der Roman erschienen. Zur Zeit arbeitet sie an einem zweiten Buch zum Thema Frauenschicksal.

Für Ellen Wannenmacher, Leiterin der Gemeinde- und Schulbücherei, war diese Lesung für junge Erwachsene ein wichtiger Test. Es waren wenige Zuhörer da. Aber sie würde diese Art der Lesungen gerne in ihr Jahresprogramm integrieren.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.