Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Empfingen Nach Orkan "Sabine": Nachruf für Narrenbaum

Von
Die Kulturgemeinschaft Empfingen hat einen Nachruf für ihren Narrenbaum verfasst. Foto: Kulturgemeinschaft Empfingen

Empfingen - Die Kulturgemeinschaft Empfingen liebt ihren Narrenbaum. Sehr traurig sind die Narren daher, dass Sturm "Sabine" ihren Baum am vergangenen Montag so sehr in Schieflage gebracht hatte, dass die Feuerwehr ihn absägen musste. Eine Schadensbilanz zu Orkan "Sabine" gibt es in unserem Blog.

Doch die Narrenzunft Empfingen möchte sich nicht sang- und klanglos von ihrem Narrenbaum trennen. Deswegen hat sie nebenstehenden Nachruf verfasst. Und auch damit nicht genug. Am morgigen Samstag wollen sie vormittags einen Ersatz aufstellen. Um 14 Uhr möchte die Vorstandschaft im Häs ein Kranzbrot und Blumen zum Gedenken an den Narrenbaum niederlegen. Die Gruppe "Zottla" möchte eventuell zu diesem Anlass spielen. Sie haben übrigens auch einen Nachruf auf den Narrenbaum verfasst.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.