Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Empfingen Kinder erhalten Auszeichnung für soziales Engagement

Von
Bei der Übergabe des Sozialpreises (von links): Jürgen Baiker, Vorsitzender der Fördergemeinschaft St. Georg Empfingen, Granit Bytyqi (7b), Jemina Plocher (5b) und Bayram Sarikaya (6b).Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Empfingen (jb). Auch dieses Jahr wurden wieder am Ende des Schuljahres an Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf, sechs und sieben der Werkrealschule Sulz-Empfingen-Vöhringen Sozialpreise vergeben, überreicht von Jürgen Baiker. Es geht hier ausschließlich um Schülerinnen und Schüler, die in der Empfinger Schule unterrichtet werden.

Der Sozialpreis wurde 2005 von der Fördergemeinschaft St. Georg Empfingen für hervorragendes soziales Engagement gestiftet. Damit gibt es diesen Preis seit 15 Jahren. Es wurden wieder Schüler der drei Klassen fünf, sechs und sieben der Werkrealschule Sulz-Empfingen-Vöhringen ausgezeichnet. Dabei geht es nicht um die besten Noten in den verschiedenen Fächern, sondern um ein herausragendes soziales Engagement in der Klasse, für die Schule und auch im täglichen Leben. Der Sozialpreis besteht aus einer Urkunde und einem Buchgutschein. Die Preisträger werden von der Lehrerkonferenz vorgeschlagen.

Von der Fördergemeinschaft St. Georg heißt es: "Hervorzuheben ist, dass von den diesjährigen drei Preisträgern zwei einen Migrationshintergrund haben. Dies zeigt deutlich, dass auch junge Menschen mit Migrationshintergrund bereit sind, sich zu integrieren und die Anerkennung ihrer Klassenkameraden zu erlangen. Es ist zu wünschen, dass dieses soziale Engagement die jungen Menschen auf ihrem weiteren beruflichen und sozialen Lebensweg begleitet und sie damit für andere ein gutes Beispiel sein werden."

Der Erhalt der Sozialpreise wurde in den Zeugnissen vermerkt. Die Urkunden selbst können bei den zukünftigen Bewerbungsverfahren eine wichtige Rolle spielen.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.