Empfingen (lm). Die Nordumgehung für Empfingen kommt einen Schritt weiter: "Die Leute im Regierungspräsidium sind willens, die Geschichte planerisch anzugehen", berichtete Bürgermeister Albert Schindler bei der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend von einem Gespräch im Regierungspräsidium Karlsruhe Anfang August. Er kündigte an, dass Mitarbeiter des Regierungspräsidiums am 28. Oktober in eine nichtöffentliche Gemeinderatssitzung kommen werden, um das Gremium über die Planung zu informieren. Schindler will vor allem hören, ob es schon Trassenvorschläge gibt. In der Folge werde es eine öffentliche Info-Veranstaltung für die Empfinger geben. Ein Termin hierfür ist noch nicht bekannt.