Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Empfingen Ende der Zettelwirtschaft in Reichenhalden

Von
Der Kindergarten Reichhalden steigt vom Zettelkrieg auf eine App um (im Uhrzeigersinn): Karin Tielmann (Leitung), Julia Mattenschlager, Petrina Wiechert und Sarah WelteFoto: Gemeinde Foto: Schwarzwälder Bote

Das Team der Einrichtung die Kleinen Strolche informiert die Eltern ab dem 1. Juni mit der Kita-Info-App. Nachrichten und Termine erhalten die Eltern kostenlos und ohne lästige Werbung direkt auf ihr Smartphone, das teilt die Gemeinde mit.

Empfingen. Die neue App sei gerade in Zeiten von Schließungen und Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie ein wichtiges Mittel der direkten Kommunikation.

Der vom Unternehmen Stay Informed (http://kita-info-app.de) mit Sitz in 79249 Merzhausen bei Freiburg entwickelte Messenger ist bereits in mehr als 1100 Kindertageseinrichtungen im Einsatz – somit werden aktuell über 80 000 Eltern mit Hilfe der Kita-Info-App informiert.

Die Kita-Leitung spart dadurch Papier, Druckerkosten und vor allem Zeit. Damit profitieren vor allem auch die Kinder, wenn weniger Bürokratie anfällt und so mehr Zeit für pädagogische Arbeit bleibt. Die Kosten für die Kita-Info-App amortisieren sich fast vollständig durch Materialeinsparungen, heißt es in der Mitteilung.

Das Team in der Kita die Kleinen Strolche freut sich gemeinsam mit Bürgermeister Ferdinand Truffner über diese deutlichen Arbeitserleichterungen. Selbstverständlich ersetzt die App in keiner Weise das persönliche Gespräch zwischen Eltern und Erzieherinnen, das einen höheren Stellenwert habe. Jedoch helfe die App den Eltern, besser und direkter informiert zu sein, wenn sie wissen wollen, was ihr Nachwuchs an Aktivitäten erlebe. Oft etablieren sich in Elternkreisen Facebook- oder Whats-App-Gruppen, um sich zu organisieren und Informationen auszutauschen. Im Vergleich zu diesen Diensten ist die Kita-Info-App dagegen datenschutzrechtlich absolut sicher und DSGVO-konform. Die Daten werden nicht kommerziell von Dritten genutzt, und es werden keine persönlichen Handynummern wie bei Whats-App-Gruppen preisgegeben. Dieser Service ist für alle Eltern kostenlos und steht ab sofort zur Verfügung. Näheres erfahren die Eltern in der Einrichtung. Für die Eltern gibt es auch ein Erklärvideo. Eltern, die ausdrücklich keine App wünschen, können sich ohne Mehraufwand alle Informationen und Termine auch per E-Mail zusenden lassen, so die Gemeinde.

Bürgermeister Ferdinand Truffner: "Gerade in Corona-Zeiten wurde es deutlich, wie Kommunikation mit den Eltern der Kita erfolgen sollte – schnell, unkompliziert und direkt. Mit der ›Empfi-App‹ können wir zwar die gesamte Bevölkerung erreichen, mit der Kita-Info-App und auch der Dativ-App für Senioren können wir aber Zielgruppen genauer ›bespielen‹. Wir gehen dabei unseren Weg der Digitalisierung in der Gemeinde konsequent weiter."

Wichtig: Die Eltern werden per Postwurfsendung über die Einführung der App informiert. Nach Anmeldung muss erst eine Freischaltung der Einrichtung erfolgen – das erfolgt natürlich nicht am Wochenende oder am Feiertag.

Kita-Info-App: https://www.kita -info-app.de/

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.