Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Empfingen "Da rostet man nicht ein"

Von
Foto: Feinler Foto: Schwarzwälder Bote

Beweglich bleiben und Spaß in der Gruppe haben. Das ist das Ziel der Senioren, die in Wiesenstetten gemeinsam Gymnastik machen. Ein mal pro Woche treffen sie sich – auch zwei Männer sind dabei.

Empfingen-Wiesenstetten. Gymnastikstunde mit Übungsleiterin Anna Schmitt im Wiesenstetter Dorfgemeinschaftshaus: Bunte Gummikissen fliegen durch die Luft. Die Senioren fangen sie wieder auf, es geht um Balance, um Reaktionsfähigkeit. Die Stimmung unter den Senioren ist prächtig.

Die Gymnastik in der Gruppe macht ihnen Spaß, sie fühlen sich danach zwar müde, aber wohl, wie sie erzählen. Eine Frau bringt es auf den Punkt: "Da rostet man einfach nicht ein. Alle Körperteile werden beansprucht."

Etwa zehn Teilnehmer hat die Gymnastikgruppe in Wiesenstetten, wenn alle da sind. Während der Grippe- und Erkältungswelle waren es meist weniger.

Als die Gruppe 2016 ins Leben gerufen wurde, war schon ein Großteil dabei, der bis heute treu zur Stange hält. Schmitt setzt bei der Gestaltung ihrer Stunden auf Vielseitigkeit. Nach dem Aufwärmen folgen Übungen für jeden Körperbereich. "Mir ist wichtig, dass die Teilnehmer mobil bleiben", sagt Anna Schmitt. Gleichzeitig werde beispielsweise beim Balance-Kissen werfen die Reaktion geschult. Auch Koordination ist gefordert, wenn Schmitt vorgibt, mit welcher Hand geworfen oder gefangen werden soll.

Übungsleiterin wünscht sich weitere Teilnehmer

Übungsleiterin Schmitt macht bei Paar-Übungen selbst mit, damit jeder der neun Senioren zum Beispiel beim Kissenzuwerfen einen Partner hat. Sie setzt verschiedene Geräte ein, um die Beweglichkeit der Teilnehmer zu erhalten und stufenweise auszubauen, wie sie erklärt.

Auf die Übungen mit dem Balance-Kissen folgen welche mit einem Schwingstab, dem sogenannten Flexibar. Unbewusst werden dabei laut Schmitt viele Muskeln beansprucht. Sie macht die Übungen vor, die Teilnehmer lassen den Stab über dem Kopf schwingen.

Teilnehmer Richard Schäfer ist begeistert. Er wurde zur Gymnastikstunde geschickt. "Meine Tochter meinte, ich soll etwas tun, um fit zu bleiben", sagt er. Auch Bekannte hätten von Schmitts Gymnastikstunde geschwärmt. Aus Haigerloch-Bittelbronn ist er zur Schnupperstunde gekommen – und hat inzwischen schon vier Mal mitgemacht.

Er ist einer von zwei Männern in der Gruppe. Die beiden wünschen sich Verstärkung. Gymnastik sei nicht nur was für Frauen, auch Männer müssten sich fit halten, sagen die beiden. Eine Teilnehmerin fügt hinzu: "Hier werden Körperteile bewegt, die man bei den Haustätigkeiten nicht so braucht. Das tut echt gut."

Die Gymnastikgruppe und die Übungsleiterin wünschen sich weitere Teilnehmer, die regelmäßig mitmachen. Interessierte können sich an Anna Schmitt unter der Telefonnummer 07485/1780 wenden oder zum Schnuppern vorbeikommen.

Weitere Informationen: Die Gymnastikstunde findet jeden Dienstag ab 10.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Wiesenstetten statt.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading