Kein Konfetti mehr bei Trauungen im Empfinger Rathaus - ansonsten müssen Paare selbst zum Besen greifen, oder die Reinigung bezahlen. (Symbolbild) Foto: dpa

Konfetti-Bomben, Wurf-Reis und ähnliches bei Trauungen im Rathaus künftig tabu. Paare müssen Reinigung bezahlen.

Empfingen - Empfingens Bürgermeister Ferdinand Truffner untersagt Konfetti-Bomben, Wurf-Reis, und ähnliches bei Trauungen im Empfinger Rathaus.

Bei einigen Trauungen im Rathaus Empfingen seien in letzter Zeit Konfetti-Bomben, Wurf-Reis, Plastik-Herzen und ähnliches beim Verlassen des Gebäudes durch die Hochzeitsgäste verwendet worden. Nicht nur der Vorplatz des Rathauses sei dadurch erheblich verschmutzt worden, sondern auch umliegende Privatgrundstücke. In mühevoller Kleinarbeit hätten die Pflaster vom Hausmeister gereinigt werden müssen. Aus diesem Grund hat nun die Verwaltung ein Verbot ausgesprochen.

Die Brautpaare werden darauf hingewiesen und informiert, dass bei Verwendung der Materialien die Kosten der Aufräumarbeiten in Rechnung gestellt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: