Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Empfingen Auftritt bei "Musik zur Marktzeit"

Von
Die jugendliche Kirchenband aus Empfingen hat einen Auftritt in Freudenstadt. Foto: Baiker Foto: Schwarzwälder Bote

Empfingen/Freudenstadt. Die jugendliche Kirchenband aus Empfingen gastierte auf dem Marktplatz in Freudenstadt. In der Band sind Kinder im Alter von elf und zwölf Jahren.

Bei der Einsetzung der neuen Empfinger Schulleiterin Susanne Kökert wurde die jugendliche Kirchenband für die Mitgestaltung des festlichen Rahmens engagiert. Unter den Gästen war auch der geschäftsführende Schulleiter Götz Peter aus Horb, der neben Samuel Münz auch für das Regional-Team Schulmusik beim Staatlichen Schulamt Rastatt zuständig ist. Begeistert vom Spiel und Gesang der jugendlichen Kirchenband lud er die Band spontan nach Freudenstadt zu "Musik zur Marktzeit" auf dem Marktplatz ein.

Bei strömendem Regen erklangen unter anderem die Lieder "Nessaja", "Der Vater im Himmel" und "Geiles Leben".

Der jugendlichen Kirchenband gehören Leoni Dehner (Keyboard), Leni Rimke (Querflöte), Mariella Schneider (Querflöte), Jakob Welle (Schlagzeug) und Ferdinand Dieringer (Gitarre), der an diesem Tag krank war, an.

Neben der Band aus Empfingen spielten noch die Bläserklassen der Christophorus-Schule Freudenstadt und der Grundschule Alpirsbach.

"Begegnung der Schulmusik" ist eine Initiative des Kulturministeriums. Die mitwirkenden Musiker-Ensembles erhalten dafür eine Urkunde, unterschrieben von Kultusministerin Susanne Eisenmann.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.