Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Empfingen Am Empfinger Friedhof könnte neues Bauland entstehen

Von

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Empfingen. Die Gemeinde Empfingen möchte mit Grundstückseigentümern sprechen, um eventuell Bauland am Empfinger Friedhof zu erwerben. Gerüchten, am Friedhof solle eine Flüchtlingssiedlung für bis zu 1000 Asylbewerber entstehen, dementiert Empfingens Bürgermeister Ferdinand Truffner entschieden.

Truffner hatte über die Facebook-Seite der Gemeinde Empfingen eine Anfrage bekommen, in der es heißt: "Die Gerüchteküche sagt, dass am Friedhof eine große Flüchtlingssiedlung mit bis zu 1000 Bewohnern noch dieses Jahr gebaut werden soll." Truffner antwortet dem besorgten Fragesteller: "Ich kann Ihnen mitteilen, dass diese Aussage überhaupt nicht stimmt. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie etwaigen Gerüchten widersprechen können."

Auf Anfrage unserer Zeitung dementiert Truffner das Gerücht ebenfalls. Die Gemeinde wolle weder Flüchtlingsunterkünfte noch Sozialwohnungen am Friedhof bauen. Truffner möchte aber mit Grundstückseigentümern sprechen, damit östlich des Empfinger Friedhofs eventuell Bauland entstehen könnte. Im Erfolgsfall sollen dort Grundstücke für Familienhäuser entstehen. Eine Eigentümerversammlung findet dazu am kommenden Montag in Empfingen statt. Mehr als 100 Grundstückseigentümer seien von der Gemeinde angeschrieben worden.

Artikel bewerten
2
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading