Unübersehbar: Die Euro 2024 kommt nach Stuttgart. Auch im Inneren des Stadions hat sich einiges getan. Foto: imago/Eibner/Eibner-Pressefoto/Memmler

Fünf Spiele der EM-Endrunde steigen in der Heimspielstätte des VfB, die vorübergehend in ungewohnter Optik daherkommt – und ohne Stehplätze.

Die letzten Vorbereitungen laufen. An diesem Sonntag rollt in der Stuttgarter Arena erstmals der EM-Ball, wenn in Gruppe C um 18 Uhr Slowenien auf Dänemark trifft. Insgesamt fünf Spiele der Endrunde steigen in der baden-württembergischen Landeshauptstadt, wofür sich auch im Stadion einiges verändert hat im Vergleich zu den Heimspielen des VfB Stuttgart.

Wohl einer der markantesten Aspekte: Die Stehplätze der Cannstatter Kurve sind gewichen, da die Arenen der Europameisterschaft gemäß Vorgabe der Uefa ausschließlich über Sitzplätze verfügen. Auch sonst hat sich optisch hier und da etwas getan, an vielen Stellen prangt das Logo der Euro 2024. In der Bildergalerie werfen wir einen Blick auf die Stuttgarter Arena im EM-Look. Viel Spaß beim Durchklicken.