Joshua Kimmich ist ehrgeizig und tonangebend innerhalb des DFB-Teams. Foto: dpa/Christian Charisius

Bundestrainer Joachim Löw und Joshua Kimmich warnen trotz der starken Leistung gegen Portugal vor Nachlässigkeiten.

München - Hatte Deutschland etwa verloren? War Deutschland ausgeschieden? Da saß nun also Joshua Kimmich in einem kleinen Raum in den Katakomben der Münchner Arena und schaute bei der virtuellen Mixed Zone so traurig in die Bildschirmkamera, als hätte er und nicht zwei Portugiesen vorher zwei Eigentore erzielt. Und dann legte Kimmich los mit seiner Fehleranalyse. Kein Wort sagte er zunächst über all die freudigen Anlässe dieses aufregenden Fußballabends beim 4:2 gegen Portugal, bei diesem tollen Offensivfußball der deutschen Elf und all den Umarmungen der Spieler hinterher mit ihren Familien und Freunden am Tribünenrand – als die Blase der sonst so streng abgeschotteten DFB-Elf in der heißen Münchner Abendluft kurz platzte.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€