Cristiano Ronaldo und Portugal sind als Dritter für das Achtelfinale qualifiziert. Foto: AFP/BERNADETT SZABO

Bei der EM 2021 erreichen die vier besten Gruppendritten das Achtelfinale. Wir zeigen, wer die begehrten Plätze für die K.o.-Runde ergattern konnte.

Stuttgart - Der Modus der EM 2021 ist nicht unkompliziert. Und weil man aus 24 Teilnehmern nach der Gruppenphase 16 Achtelfinalisten ermitteln muss, qualifizieren sich hierfür nicht nur die Gruppensieger und -zweiten, sondern auch die vier besten Dritten der sechs Vorrundengruppen.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Testen Sie Ihr Wissen zum DFB-Gegner Ungarn

Um diese vier Mannschaften zu ermitteln, wird gruppenübergreifend eine Tabelle mit allen Gruppendritten gebildet. Dabei ist zunächst die höhere Punktzahl aus allen Gruppenspielen maßgeblich. Bei Punktgleichheit zählt in absteigender Reihenfolge die bessere Tordifferenz, die Anzahl der erzielten Tore, die höhere Anzahl der Siege, die Fairplay-Tabelle und schließlich der Platz in der Gesamttabelle der EM-Qualifikation. So sieht die Tabelle nach der Vorrunde aus:

Die Tabelle der EM-Gruppendritten:

1. Portugal (Gruppe F) – 3 Spiele – 4 Punkt – 7:6 Tore

2. Tschechien (Gruppe D) – 3 Spiele – 4 Punkte – 3:2 Tore

3. Schweiz (Gruppe A) – 3 Spiele – 4 Punkte – 4:5 Tore

4. Ukraine (Gruppe C) – 3 Spiele – 3 Punkte – 4:5 Tore

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: