Le Shuuk ist einer von mehr als 40 musikalischen Gästen, die an zwei Tagen auf drei Bühnen auftreten werden. Foto: Engelhardt

Nach zwei Jahren Zwangspause durch die Corona-Pandemie steigt am kommenden Wochenende die sechste Ausgabe des Elements Festival. Täglich bis zu 10000 Besucher werden im Dormettinger SchieferErlebnis erwartet.

Dormettingen - Die Anhänger der elektronischen Musik können es kaum noch erwarten, nicht viel anders geht es den Organisatoren rund um Björn Freyberg: "Nach den beiden Pausenjahren brennen wir darauf, unseren Besuchern wieder ein vollumfängliches Festivalerlebnis bieten zu können." Zuletzt durften die Anhänger der elektronischen Musik 2019 feiern.

Attraktionen und Chilliges

Von Jahr zu Jahr ist das Elements-Festival gewachsen, hat sukzessive mehr Musik-Acts und mehr Attraktionen geboten. Und diesen Weg möchten die Festivalmacher weitergehen – auch wenn der Neustart nach so einer langen Pause nicht so einfach sei. Einige heiße Wochen liegen hinter den Organisatoren. Seit Samstag laufen aber die Vorbereitungen auf dem Gelände und der Aufbau der Bühnen ist bereits in vollem Gange. Ob ein ausgedehntes kulinarisches Angebot, stylishe Ecken zum Chillen oder unterhaltsame Walking Acts – das Elements-Team hat so einiges für die Besucher vorbereitet.

"Gestört aber GeiL" und mehr

"Wir sind stolz darauf, dass das Elements Festival in diesem Jahr sogar noch größer geworden ist und wir am Freitag und Samstag, 27. und 28. Mai, über zwei volle Tage und auf drei Bühne mehr als 40 nationale und internationale Stars der Techno- und EDM-Szene präsentieren können", sagt Ruben Dekorsy vom Organisationsteam. So sind unter anderem Szene-Größen wie Felix Jaehn, Tujamo, Bart Skils, "Gestört aber GeiL" oder Marika Rossa auf den beiden großen Bühnen im Amphitheater beziehungsweise am See zu sehen. Und natürlich darf auch der schwäbische Star Le Shuuk nicht fehlen, der schon so manchen denkwürdigen Auftritt in Dormettingen hatte und dessen Fanbase kontinuierlich wächst.

Bis zu 10000 Besucher täglich

Durch die aktuelle Corona-Lage und die dazugehörige Gesetzessituation habe der Ticketverkauf in den vergangenen Wochen noch einmal stark zugenommen. "Durch die durchweg positiven Wetteraussichten rechnen wir mit einem großartigem Festivalerlebnis für alle Beteiligten", sagt Dekorsy und geht von 8000 bis 10 000 Besucher pro Festivaltag aus.

Vorverkauf endet bald

"Durch einige Anpassungen, wie den vergrößerten Campingplatz und das verbesserte Sicherheitskonzept, konnte die Gesamtkapazität vergrößert werden, weshalb noch ein paar Tickets zur Verfügung stehen", erklärt Ruben Dekorsy mit dem Hinweis, dass der Vorverkauf bald ende: am kommenden Mittwoch um 23.59 Uhr. Denn der Campingplatz öffne für die Festivalbesucher bereits am Donnerstag.

Warm-up-Party für Camper

An Christi Himmelfahrt können die Camper ab 14 Uhr anreisen und sich den besten Platz auf dem großzügigen Areal sichern. Und um den Frühanreisenden das Warten auf den regulären Festivalstart am Freitag, 27. Mai, um 14 Uhr zu versüßen, steigt am Donnerstag noch eine extra Warm-up-Party auf dem Festivalgelände.

Park ist geschlossen

Wegen des Elements-Festivals am Wochenende im SchieferErlebnis bleiben das Parkgelände und das Restaurant Schieferhaus von Mittwoch, 25., bis einschließlich Sonntag, 29. Mai, geschlossen.

Infos

Viele weitere Informationen sowie den Zeitplan gibt es auf der Festival-Homepage unter www.elementsfestival.de.

Mehr zum Elements Festival gibt es auf unserer Themenseite.