Bosch-Technik ist im Einsatz bei der Fertigung von Batteriesystemen. Foto: Bosch

Der Stuttgarter Technologiekonzern Bosch will 2025 an jährlich rund 250 Millionen Euro Umsatz mit Fabrikausrüstungen für die Batterieproduktion erzielen. Was hinter den Plänen steckt.

Stuttgart - Batterien sind eine Schlüsseltechnologie der Zukunft: Sie werden in fast allen elektronischen Geräten eingesetzt – Handys, Laptops, Akkuschrauber oder Küchengeräte. Und sie sind ein entscheidender Faktor für die Elektromobilität. Der Technologiekonzern Bosch will auch vom wachsenden Batteriemarkt für Elektroautos profitieren und stattet Batteriefabriken mit Bosch-Technik aus. „Wir verstehen das Produkt Batterie und wissen, wie es gefertigt werden muss“, sagt Bosch-Geschäftsführer Rolf Najork, zuständig für die Industrietechnik.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€