Die gefangene Spinne im Supermarkt war ungefähr so groß wie eine Handfläche. Foto: Tierhilfs- und Rettungsorganisation Ichenheim

Die Feuerwehr Hausach ist am Donnerstag zu einem Einsatz in den Supermarkt gerufen worden. Eine handflächengroße Spinne wurde eingefangen.

Hausach - Mitarbeiter hatten eine Spinne in einem Bananenkarton entdeckt. "Da sie hier eine Gefahr für sich selbst und die Kunden vermuteten, verständigten sie den Notruf", teilt die Feuerwehr auf Facebook mit. "Es war eine Warmhaus-Riesenkrabbenspinne. Sie war ungefähr so groß wie eine Handfläche. Wir haben sie dann wohlbehalten zur Tierhilfs- und Rettungsorganisation nach Ichenheim gebracht", berichtet Kommandant Adrian Stirm auf Nachfrage unserer Redaktion.  Die Tierhilfs- und Rettungsorganisation beruhigt auf Facebook: "Sie ist nicht giftiger als andere Spinnen."