Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Wild Wings: Noch keine Einigung mit Ravensburg

Von
Die Wild Wings und die Towerstars Ravensburg sind in Gesprächen. Mehr aber nicht. Foto: Sigwart

Also die Verträge sind noch nicht unterschrieben, es wurde verhandelt aber es gibt noch keine Einigung.

Dennoch streben die Schwenninger Wild Wings und die Ravensburg Towerstars weiterhin eine Zusammenarbeit an. 

Etwas verwundert haben die Ravensburg Towerstars auf die Meldung reagiert, dass die Schwenninger Wild Wings künftig mit den Towerstars zusammenarbeiten werden.

Richtig sei, so stellte der Verein klar, dass es unlängst mit den Managern und Trainern beider Clubs ein Treffen gegeben habe, um potentielle Möglichkeiten zu erörtern. Es treffe aber nicht zu, dass es bereits feste Zusagen über eine Zusammenarbeit gebe. 

Die Einigung steht also noch aus. Da die Ravensburger jedoch auch mit dem Schwenninger Oberliga-Kooperationspartner Lindau zusammenarbeiten, sieht Jürgen Rumrich in diesem Dreiecks-Konstrukt "eine ideale Situation, um sich personell effektiv auszutauschen".

Wir bleiben weiter dran.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.