Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Wild Wings holen Verteidiger Dylan Yeo

Von
Dylan Yeo. Foto: Eibner

Die Wild Wings haben Verteidiger Dylan Yeo (32) von den Iserlohn Roosters verpflichtet. Er spielte in den vergangenen fünf Jahren für die Schwenninger DEL-Konkurrenten Straubing und Iserlohn.

"Dylan bringt die nötige Härte aufs Eis, hat aber gleichzeitig sehr viel Spielverständnis und setzt auch in der Offensive Akzente", erklärt Wild-Wings-Manager Jürgen Rumrich.

Dylan Yeo wurde am 16. Juli 1986 im kanadischen Prince Albert geboren und unterschrieb 2007 seinen ersten Vertrag in der American Hockey League in Manitoba, kam aber in den Folgejahren überwiegend in der ECHL zum Einsatz. In der Saison 2008/09 wurde er zum besten Verteidiger während seiner Zeit in Victoria, British Columbia, gewählt. Weitere Stationen von ihm waren in der American Hockey League die Hershey Bears, Oklahoma City Barons und die Toronto Marlies.

Insgesamt absolvierte der Linksschütze 196 Spiele in der AHL und 207 Spiele in der ECHL. 2014 folgte sein Wechsel nach Deutschland in die DEL zu den Straubing Tigers. Insgesamt trug er vier Jahre lang das Trikot der Tigers und war ab der zweiten Saison bei den Niederbayern Assistenzkapitän. 256 Spiele bestritt Dylan Yeo in der Deutschen Eishockey Liga und erzielte dabei 139 Scorerpunkte.

Zur Saison 2019/20 wechselt Yeo nun von den Iserlohn Roosters an den Neckarursprung und unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre.

Nach Informationen unserer Zeitung soll auch die Verpflichtung  des Ravensburger Angreifers Daniel Pfaffengut in Schwenningen perfekt sein.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.