Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Vier Spieler der Wild Wings wechseln

Von
Jordan Caron stürmt ab sofort für den Schweizer Erstligisten Servette Genf. Foto: Roland Sigwart

Vier Spieler der Wild Wings werden kurz vor dem Ende der DEL-Hauptrunde wechseln. Torhüter Ilya Sharipov wird mit dem Zweitligisten Kaufbeuren die Saison zu Ende spielen. Angreifer Jordan Caron stürmt ab sofort für den Schweizer Erstligisten Genf.

Aufgrund der aktuell angespannten Torhütersituation beim ESV Kaufbeuren bekamen die Verantwortlichen der Wild Wings die kurzfristige Transferanfrage für Ilya Sharipov. In Kaufbeuren bietet sich für den Torhüter nun die Chance auf mehr Einsatzzeit.

"Für Ilya Sharipov war es eine schwierige Saison. Da wir uns auf seiner Position zur kommenden Saison neu aufstellen werden, lag es nahe, dem Wunsch des Spielers nachzukommen und ihm Spielpraxis bei einem anderen Klub zu geben. Dabei wünschen wir ihm natürlich alles Gute und bedanken uns für seinen Einsatz", sagt Wild-Wings-Geschäftsführer Christoph Sandner.

Auch Caron geht

Jordan Caron verlässt Schwenningen ebenso und stürmt ab sofort für den Schweizer Erstligisten Servette Genf.

Die Wild Wings kommen dem Wechselwunsch des Spielers nach. In 24 Spielen für die Schwenninger sammelte der Flügelstürmer seit seinem Wechsel im November zu den Wild Wings zwölf Scorerpunkte.

Geschäftsführer Christoph Sandner zur Entscheidung: "Wir hätten den Vertrag mit Jordan Caron sehr gerne über diese Saison hinaus verlängert. Jedoch hat unser zukünftiger Sportlicher Leiter Christof Kreutzer vergangene Woche die Nachricht seines Beraters erhalten, dass er für die kommende Saison erst einmal eine neue Herausforderung in der KHL, oder bei einem anderen Klub suchen möchte. Nachdem uns der Spielerberater von Jordan Caron gestern über ein Angebot für einen sofortigen Wechsel ins Ausland informiert hat, haben wir uns dazu entschlossen, ihn umgehend abzugeben. Sicherlich hat es eine Rolle gespielt, dass wir keine Chance mehr auf das Erreichen der Playoffs haben und wir uns bereits heute wirtschaftlich bestmöglich für die kommende Saison aufstellen müssen."

Die Schwenninger Wild Wings bedanken sich bei Jordan Caron für seinen vorbildlichen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

Update: Matt Carey wechselt ebenfalls

Auch Wild-Wings-Angreifer Matt Carey verlässt vorzeitig das Schwenninger Team. Der Center geht ab sofort für Leksands IF (Schweden, SHL) auf Torejgad.

Dort hat der Kanadier die Chance, sich für einen langfristigen Vertrag zu empfehlen. Der Kanadier erzielte in seinen 39 Spielen für die Wild Wings in dieser Saison sechs Tore und 17 Assists.

"Nachdem klar war, dass Matt Carey nicht über die Saison hinaus bei uns spielen wird, haben wir seinem Wunsch entsprochen, sich in Schweden schon jetzt für einen neuen Vertrag zu empfehlen. Wir wünschen ihm dafür alles Gute", betont Wild-Wings-Sportmanager Jürgen Rumrich.

Zweites Update: Auch Angreifer Markus Poukkula geht

Nach Jordan Caron, Ilya Sharipov und Matt Carey komplettiert Angreifer Markus Poukkula nun das Spielerquartett, das die Wild Wings frühzeitig in dieser Saison verlässt. Poukkula wechselt zum HC Bozen. Damit verlässte der Finne nach vier Jahren die Schwenninger. 141 Mal lief er für die Neckarstädter in der DEL auf und sammelte dabei 63 Scorerpunkte.

"Nach einer Anfrage aus Bozen, die Markus Poukkula die Chance auf eine Playoff-Teilnahme und auf einen Anschlussvertrag ermöglichen, haben wir uns dazu entschieden, den Spieler freizugeben", erklärt Jürgen Rumrich, der Sportmanager der Wild Wings den vierten Abgang des DEL-Schlusslichts am Donnerstag. "Wir wünschen Markus Poukkula alles Gute für die Zukunft. Vor allem natürlich, dass er von Verletzungen verschont bleibt und seinen Weg weitergehen kann."

Die Wild Wings gaben am Donnerstagabend auch bekannt, dass es bis zum Saisonende keine weiteren Abgänge mehr gibt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
16
loading

Flirts & Singles

 
 
4

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.