Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Reise für Wild Wings Future hat sich gelohnt

Von
Viele Turnierspiele, wertvolle Erfahrungen und ein siebter Platz: Für die U10 der Wild Wings Future hat sich die Reise zum großen internationalen Turnier im Montafon gelohnt. Foto: Mosbacher

Die U20 und die U17 der Wild Wings Future sind am Wochenende im Einsatz. Die Fire Wings haben in der Landesliga frei. Weiter waren die U10-Talente der Schwenninger bei einem Turnier im Montafon auf dem Eis.

U20 Division III Süd

Die Wild Wings Future wollen ihre Tabellenführung verteidigen. Sie haben nur ein Spiel am Wochenende und empfangen dabei am Samstag (19 Uhr) den HC Landsberg (8./6). Coach Wayne Hynes sieht einen Vorteil darin, dass sein Team nur einmal aufs Eis muss. "Wir können uns somit auf die eine Partie absolut fokussieren. Auch wenn wir vielleicht als Favorit aufs Eis gehen, so dürfen wir keinen Moment nachlassen und uns keine Niederlage erlauben. Darauf warten ja unsere direkten Verfolger aus Ravensburg und Deggendorf nur." Der Druck auf die U20 ist groß. Nach der Hauptrunde wird nur der Tabellenerste an der Aufstiegsrunde teilnehmen. Die Schwenninger haben die Duelle gegen Deggendorf und Ravensburg noch vor sich.

U17 Division Süd

Die U17 der Wild Wings Future freut sich auf zwei Heimspiele. Es geht dabei gegen den EV Füssen (Samstag, 16 Uhr/Sonntag, 11 Uhr). Die Mannschaft von Trainer Alexander Dück steht auf dem sechsten Platz mit 14 Punkten – Füssen hat als Schlusslicht noch keinen Zähler auf dem Konto. "Alles andere als zwei Siege wären für mich eine Enttäuschung. Ich hoffe sehr, dass wir endlich einmal an einem Wochenende zwei Spiele konstant bestreiten. Bisher war es so, dass wir am Samstag konzentriert waren, am Sonntag dann in den jeweils zweiten Spielen nachlässig wurden. Wir können nur als Mannschaft Erfolg haben", stellt Coach Alexander Dück klar. Personell ist bei ihm alles an diesem Wochenende an Bord.

U15 EWB-Runde

Die U15 der Wild Wings Future spielte zunächst am Donnerstag in Stuttgart. Schwenningen dominierte von Beginn an das Geschehen. Am Ende stand ein 15:1 (4:0, 7:0, 4:1)-Kantersieg. Weiter ging es am Sonntag in Mannheim. Auch beim MERC überzeugten die Schwenninger, die diese Partie schließlich mit 6:1 (1:0, 2:0, 3:1) für sich entschieden. Am Samstag (13 Uhr) kommen nun die Mannheimer nach Schwenningen.

U10

Die jungen Neckarstädter nahmen an einem internationalen Turnier im Montafon teil. Am Ende wurden die Young Wings in dem großen Teilnehmerfeld Siebter. Die Ergebnisse: 4:3 gegen Zoldo (Italien), 7:0 gegen EV Dingolfing, 3:3 gegen EHC Seewen (Schweiz), 3:1 gegen HC Eppan (Italien), 0:1 gegen EHC Montafon, 3:1 gegen ESV Gebensbach, 2:1 gegen EHC Freiburg und 4:0 gegen HC Innsbruck.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.