Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Mission Wiederaufstieg beginnt

Von

(wwf). Bereits Ende April fand in der Helios-Arena – nach den Eingangstests für das Sommertraining – die "Kick-off-Veranstaltung" des U20-Teams der Wild Wings Future statt.

Eingeleitet wurde diese durch Nachwuchsabteilungsleiter Uwe Schlenker. Wie Schlenker bereits in unserer Zeitung angekündigt hatte, werden derzeit alle Bereiche der Nachwuchsarbeit auf den Prüfstand gestellt. So fasste er die Fakten und die Folgen der vergangenen Saison in einer kurzen Analyse zusammen. Unmissverständlich machte Schlenker danach dem Team deutlich, "wie wichtig der sofortige Wiederaufstieg in die DNL2 ist". Er gab somit auch ein klares Ziel für die Saison 2019/20 vor.

Im Anschluss hatte Wayne Hynes, der Cheftrainer der U20, das Wort. Auch er setzte ganz klar den Wiederaufstieg in den Mittelpunkt seiner Ansprache.

Danach nahm Matthias Fleig, der Sportmentaltrainer der Wild Wings Future, die Spieler unter seine Fittiche. In einer Gruppenarbeit wurden von ihm die Themen für den einen "Ziel-Work-Shop" erarbeitet.

Regeln und Ziele

Dann kam Beisitzer Fabian Aust an die Reihe. Er legte dem Team die Bedeutung der mentalen Stärke im Eishockey noch einmal ans Herz. Die Wild Wings Future gehören somit zu den wenigen Vereinen, die bereits im Nachwuchs mit einem Sportmentaltrainer arbeiten.

Mit Matthias Fleig konnte für das U20- und das U17-Team aus Schwenningen ein Mann mit langjähriger Erfahrung im Leistungs- und Profisport gewonnen werden. Als ehemaliger Leistungssportler hat er mit seinem "Top Performance Coaching" ein spezielles Trainingsprogramm für Leistungs- und Profisportler zusammengestellt, mit welchem er schon etliche Sportler zu ihren Erfolgen geführt und begleitet hat.

Am vergangenen Wochenende fand dann erstmals in der Geschichte der SERC Wild Wings Future unter der Führung von Matthias Fleig, ein professioneller "Ziel-Work-Shop" statt.

Gemeinsam mit Wayne Hynes und dem gesamten U20-Team wurden – neben den Mannschaftsregeln – auch die Ziele für die Saison 2019/20 – sowie die individuellen Ziele der einzelnen Spieler – erarbeitet und schriftlich festgehalten. Wie nicht anders zu erwarten war, ging es an diesem Abend vor allem erneut um den anvisierten Wiederaufstieg.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.