Der ehemalige Schwenninger Lukas Lang muss seine Karriere beenden. Der 30-jährige Torhüter, der zuletzt mit dem EHC München deutscher Meister wurde, hängt seine Schlittschuhe an den Nagel. Eine Verletzung zwingt ihn zu diesem Schritt, den er am Dienstag vor dem CHL-Spiel der Münchner in Tschechien über seine Facebook-Seite veröffentlichte. Lang spielte unter anderem für Mannheim, Wolfsburg, Schwenningen, Krefeld und Düsseldorf, ehe er im Sommer 2015 zum EHC Red Bull München wechselte. "In meiner Laufbahn, in der ich seit 2003 Teil einer DEL-Mannschaft sein durfte, habe ich schon einige positive und auch negative Dinge erlebt. Die positiven Ereignisse überwiegen aber. Jeder Standort brachte mir immer eine Erfahrung mehr, aus der ich jedes Mal etwas mitgenommen habe", schreibt Lang auf seiner Facebook-Seite. Lang trug in der Runde 2012/13 das Trikot der Wild Wings.