Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Kaufbeuren schnappt sich Tobias Wörle

Von
Stürmer Tobias Wörle wechselt in die DEL2 nach Kaufbeuren. Foto: Eibner Foto: Schwarzwälder Bote

(pm). Schon kurz nach dem Ende der Saison 2018/19 vermeldet der ESV Kaufbeuren (DEL2) den ersten Neuzugang für die neue Spielzeit.

Vom DEL-Klub Schwenninger Wild Wings wechselt Stürmer Tobias Wörle in die Wertachstadt. Der 34 Jahre alte gebürtige Allgäuer kann auf die Erfahrung von 732 DEL Spielen zurückgreifen, in denen er auch für den EHC München, mit dem er zwei Meistertitel feierte, die Straubing Tigers, die Frankfurt Lions und die Iserlohn Roosters seine Schlittschuhe schnürte. Beim ESVK wird Wörle in den nächsten zwei Jahren das Trikot mit der Nummer 18 tragen.

"Ich wollte nach 15 Jahren wieder näher in der Heimat spielen. Kaufbeuren hat sich schon sehr früh um mich bemüht – und dazu in den letzten Jahren sehr gute Arbeit geleistet. Dabei hat sich der ESVK mittlerweile als eine der Top-Adressen in der DEL2 etabliert", so der bisherige Schwenninger.

Stürmer Alexander Oblinger bleibt ein Hai. Der auslaufende Vertrag des Stürmers wurde von den Kölner Haien – DEL-Kontrahent der Wild Wings – um ein Jahr bis 2020 verlängert. Oblinger war im Sommer 2018 aus Straubing in die Domstadt gewechselt und stand in der Saison 2018/19 in allen 52 Hauptrunden-Spielen sowie in sechs Play-off-Partien für den KEC auf dem Eis, bis ihn eine Verletzung in Spiel sechs der Viertelfinalserie gegen Ingolstadt ereilte. Jaedon Descheneau wird in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot der Düsseldorfer EG (DEL) tragen. Der Stürmer hat das Angebot des Vereins abgelehnt und wird wahrscheinlich ins nördliche Ausland wechseln. Die Eisbären Berlin (DEL) haben Verteidiger Ryan McKiernan verpflichtet. Der US-Amerikaner kommt von der Düsseldorfer EG in die Hauptstadt. McKiernan unterschrieb einen Mehrjahresvertrag in Berlin. Der ERC Ingolstadt (DEL) verpflichtete Verteidiger Garret Pruden (20) aus Bad Nauheim.

Nach dem fulminanten Klassenerhalt im allerletzten Spiel der zweiten Play-down-Runde hat Daniel Heinrizi, der neue Sportliche Leiter des EHC Freiburg (DEL2), die erste Kaderentscheidungen im Wölfe-Team getroffen. Dennis Meyer, Austin Cihak (beide Karriereende), Matthias Nemec, Jan Bednar, Radek Havel, Josef Mikyska und Ryon Moser werden den früheren Kooperationspartner der Wild Wings verlassen.

Trotz eines 1:3-Rückstandes sind die Towerstars aus Ravensburg – Kooperationspartner der Wild Wings – mit einem 5:3-Auswärtssieg in die DEL2-Final-Serie gegen Frankfurt gestartet. Weiter geht es am Samstag (19.30 Uhr) in Ravensburg.

Artikel bewerten
1
loading
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.