Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Hynes-Schützlinge erteilen zwei Lehrstunden

Von
Auch Viktor Buchner trug sich in die Torschützenliste der Schwenninger U17 ein. Foto: Michael Kienzler Foto: Schwarzwälder Bote

Erfolgreiches Wochenende für die U17 und die U20 der Wild Wings Future! Während die U17 vier Punkte aus den beiden Heimspielen gegen Bad Tölz holte, sprangen für die U20 in der Helios-Arena gegen Peiting sogar sechs Zähler heraus. Und dies bei 21:0 Toren. U17 DIVISION I Zunächst schlug die Schwenninger U17 am Samstag die Bad Tölzer mit 3:1 (1:0, 1:0, 1:1). Niklas Karle (19.), Mika Junker (32.) und Viktor Buchner (49.) trafen für die Neckarstädter, bevor die Gäste in der Schlussminute den Ehrentreffer erzielten.

Am Sonntag steigerten sich dann die Gäste. Am Ende nahmen die Bad Tölzer beim 4:3 (1:1, 2:1, 0:1, 1:0)-Sieg nach Penaltyschießen zwei Punkte mit. Fabian Renner glich in der neunten Minute die frühe Führung der Gäste aus, Alexander Khristenko (30.) markierte in der 30. Minute das zwischenzeitliche 2:2. In der 49. Minute erzwang Viktor Buchner mit dem 3:3 das spätere Penaltyschießen, in dem die Bad Tölzer das bessere Ende hatten. "Ich bin nicht zufrieden. Am Samstag war es in Ordnung. Gut war auch, dass wir am Sonntag nach den Rückständen zurück ins Spiel gekommen sind. Aber wir müssen einfach noch mehr als Mannschaft agieren. Es wurden zu viele individuelle Lösungen gesucht", weiß Alexander Dück, dass er noch viel Arbeit vor sich hat. Die Schwenninger mischen mit elf Punkten nach sechs Spielen weiter im Vorderfeld der Tabelle mit. U20 DIVISION III "Wir waren dem Gegner in allen Bereichen überlegen. So kann es weitergehen. Besonders schön war es, dass sich jeder Reihe in die Torschützenliste eintragen konnte", lobte Coach Wayne Hynes seine Schützlinge.

Diese hatten am Samstag zunächst ein 13:0 (9:0, 4:0, 0:0) gegen den EC Peiting hingelegt. Fabian Herzog (4., 10.), David Weidlich (7.), Alexander Komov (8.), David Cerny mit einem Doppelpack innerhalb von 26 Sekunden (9.), Tom Berlin (10.), Gustavs Krumins (11.) und Maximilian Eichhorn (16.) stellten bereits im ersten Drittel das Ergebnis auf 9:0. Danach trafen noch Komov (21.), Cerny (26.), Eichhorn (28.) und Laurin Laule (34.). Am Sonntag hieß es dann 8:0 (2:0, 4:0, 2:0) gegen überforderte Peitinger. Es trafen: Robbie-Philipp Sabo (13.), Tom Berlin (19., 40.), Philip Woltmann (22.), Alexander Komov (25.) und David Cerny (27., 43., 56.).

Die Schwenninger führen nun nach dem sechsten Spieltag die Tabelle mit einer makellosen Bilanz von 18 Punkten souverän an.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.