Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Fünf Sterne leuchten in Schwenningen

Von
Die Talente der Wild Wings Future bejubelten viele Treffer. Foto: Michael Kienzler Foto: Schwarzwälder Bote

Die Nachwuchsarbeit der Wild Wings Future wurde erneut mit "fünf Sternen" – der höchsten Kategorie – ausgezeichnet.

(pm/gun). In der Saison 2018/19 haben neun der 14 DEL-Klubs alle Kriterien des gemeinsamen "Fünf Sterne Nachwuchsprogramms" des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und der ESBG Eishockeybetriebsgesellschaft (DEL2) erfüllt. Die Düsseldorfer EG hat wieder den Sprung unter die besten Klubs geschafft. Neben der DEG erhielten die DEL-Mitglieder Eisbären Berlin, Krefeld Pinguine, Iserlohn Roosters, Kölner Haie, Adler Mannheim, Schwenninger Wild Wings, Augsburger Panther und ERC Ingolstadt die "Fünf Sterne"-Auszeichnung. Hinzu kommen die Dresdner Eislöwen aus der DEL2 sowie der EV Landshut und der EV Regensburg aus der Oberliga Süd. "Darüber freuen wir uns sehr. Das ist eine wichtige Auszeichnung. In Sachen Infrastruktur und von den allgemeinen Voraussetzungen her sind wir sehr gut aufgestellt. Sportlich verlief die Saison 2018/19 der gesamten Nachwuchsabteilung aber nur ausreichend", betont Uwe Schlenker, der Vorsitzende der Wild Wings Future.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.