Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Fire Wings werfen ihre Tormaschine an

Von
Fire-Wings-Angreifer Mike Soccio (links) ließ es mit fünf Treffern in Eppelheim so richtig krachen. Foto: Michael Kienzler Foto: Schwarzwälder Bote

(ko). In der Landesliga haben die Fire Wings mit 14:0 (6:0, 5:0, 3:0) bei den Eisbären Eppelheim Ib gewonnen. Die Schwenninger stehen weiter auf dem zweiten Platz, haben neun Punkte Rückstand (bei einem Spiel weniger) auf Spitzenreiter Pforzheim.

Die personellen Vorzeichen bei den Fire Wings waren nicht gut. Trainer Matthias Kloiber konnte nur auf zwei Angriffsreihen bauen. Es dauerte aber nur bis zur fünften Minute, ehe Stefan Schäfer das 1:0 für die Neckarstädter erzielte. Bis zum ersten Drittelende schossen Mike Soccio (2), Christopher Kohn, Fabian Gerster und erneut Stefan Schäfer eine beruhigende 6:0-Führung für den Tabellenzweiten heraus.

Im zweiten Drittel ließen es die Schwenninger zunächst verhaltener angehen, schraubten dann aber durch die Treffer von Mike Soccio (2), Marcel Thomé sowie Fabian Gerster das Ergebnis auf 11:0 hoch. Im letzten Drittel hatten die Neckarstädter noch nicht genug. Stefan Schäfer (2) und noch einmal Mike Soccio sorgten für den 14:0-Endstand.

Matthias Kloiber war mit der Leistung seines Teams sehr zufrieden: "Wir haben das Spiel über die kompletten 60 Minuten dominiert. Trotz unserer dünnen Personaldecke konnten wir unsere Offensivstärke wieder einmal unter Beweis stellen."

Weiter geht es für die Schwenninger am kommenden Samstag mit einem Heimspiel gegen die 1b-Vertretung aus Stuttgart. Klar ist, dass die Fire Wings im Meisterschaftsrennen gegenüber Pforzheim nur noch eine Außenseiterchance angesichts des Punkte-Rückstandes haben.

Zudem haben die Schwenninger die beiden ersten Direktduelle gegen die Nordbadener verloren.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.