Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Fire Wings feiern einen Kantersieg

Von
Die Fire Wings jubelten über einen gelungenen Heimauftritt gegen EKU Mannheim. Foto: Michael Kienzler Foto: Schwarzwälder Bote

(uli). In der Landesliga haben die Fire Wings ihr Heimspiel gegen EKU Mannheim mit 13:3 (7:3/2:0/4:0) gewonnen und schieben sich auf den zweiten Platz vor.

Die Neckarstädter legten gegen den Gast aus Mannheim gleich los wie die Feuerwehr und gingen bereits in der ersten Spielminute durch Jonas Falb mit 1:0 in Führung. Der 3:3-Ausgleich der Mannheimer im ersten Drittel bedeutete für die Fire Wings einen Weckruf. Phil Wissink, Fabian Gerster und zwei Mal Jonas Falb trafen zur 7:3-Führung in der ersten Pause.

In den zweiten zwanzig Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften. Wissink erzielte dennoch zwei weiere Treffer zum 9:3.

Auch im letzten Drittel hatten die Fire Wings noch nicht genug vom Toreschießen. Wissink mit seinem vierten Treffer und Top-Scorer Mike Soccio mit drei Treffern stellten den Endstand auf 13:3. Unschöner Höhepunkt dieser Partie war noch eine Boxeinlage von Schwenningens Beier und Mannheims Bachstein, was beiden eine Spieldauerdisziplinarstrafe einbrachte. "Wir haben uns in den ersten zehn Minuten schwer getan und uns einige individuelle Fehler geleistet, welche Mannheim eiskalt ausgenutzt hat. Danach haben wir in unser Spiel gefunden und in meinen Augen am Ende auch in dieser Höhe verdient gewonnen", so Fire-Wings-Coach Matthias Kloiber.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.