Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey Fire Wings fahren zum Top-Duell

Von
Auch auf Goalie Andrisik Patrik wird es ankommen, wenn es für die Schwenninger U17 – jeweils daheim – am Samstag und Sonntag gegen Regensburg geht. Foto: Michael Kienzler Foto: Schwarzwälder Bote

Nicht nur für die U17 und die U20 der Wild Wings Future geht es am Wochenende weiter, sondern auch für die Schwenninger Fire Wings.

U20 DIVISION III SÜD Die Schwenninger U20 bekommt es in der Helios-Arena am Samstag (19 Uhr) und am Sonntag (11 Uhr) jeweils mit dem SC Bietigheim-Bissingen zu tun.

Die jungen Neckarstädter grüßen zwar noch immer vom ersten Platz und wurden in dieser Saison noch nicht besiegt, doch Coach Wayne Hynes ist aber dennoch aktuell nicht komplett zufrieden mit den Auftritten seiner Mannschaft. Nach dem vergangenen Wochenende hatte er trotz der fünf Punkte in Nürnberg von einer "Gemütlichkeitszone" gesprochen, in der sich seine Spieler noch zu oft befinden würden. "Wir müssen immer bereit sein und mit der nötigen Ernsthaftigkeit spielen", appelliert Hynes an seine Truppe. Seine mahnenden Worte sind nachvollziehbar. Der Coach weiß genau, was in dieser Saison für sein Team auf dem Spiel steht. Nur der Gruppenerste kann an der Aufstiegsrunde zur Division II teilnehmen. "Eigentlich dürfen wir uns gar keinen Ausrutscher in der Hauptrunde erlauben", so der Cheftrainer.

Von den Gästen aus Bietigheim erwartet Wayne Hynes eine defensiv starke, gut organisierte Spielweise: "Ich denke, es werden schwierige Partien für uns. Der SC spielt sehr diszipliniert und hat sehr starke Torhüter." Bietigheim-Bissingen steht derzeit mit zwölf Punkten auf dem sechsten Rang. U17 DIVISION I SÜD Trainer Alexander Dück wünscht sich von seiner Mannschaft, dass sie den Schwung und die positiven Aspekte aus den vergangenen Begegnungen in die beiden Spiele gegen den Nachwuchs der Eisbären Regensburg (Samstag, 16 Uhr/Sonntag, 11.30 Uhr) mitnimmt. "Wir haben viel trainiert und hart gearbeitet. Rein spielerisch mache ich mir also keine Sorgen. Wir werden uns auf unser Spiel konzentrieren."

Gerade nach dem 2:1-Sieg am Wochenende gegen den bisherigen Spitzenreiter Mannheim dürfte bei seinem Team reichlich Selbstvertrauen vorhanden sein. Darin sieht Dück aber auch eine Gefahr: "Natürlich wollen wir mit dieser Selbstsicherheit weiterhin durch die Saison gehen. Aber wir dürfen auf keinen Fall übermütig werden", mahnt der Coach. Die Schwenninger belegen derzeit mit 20 Punkten aus elf Partien Rang sechs – Regensburg ist Achter (neun Punkte). LANDESLIGA Die Fire Wings gastieren am Samstag (18.45 Uhr) im Spitzenspiel beim ESC Esslingen. Die Gastgeber (2./6) und die Schwenninger (3./6) liegen als jeweiliger Verfolger des Tabellenführers CfR Pforzheim (12) punktemäßig auf Augenhöhe. Titelverteidiger Esslingen unterlag Pforzheim am Wochenende deutlich mit 0:4. Fire-Wings-Coach Matthias Kloiber weiß, was für seine Mannschaft auf dem Spiel steht: "Die Partie in Esslingen ist für uns ein großer Prüfstein. Nun wird sich zeigen, wo wir – im Vergleich mit den direkten Konkurrenten in der Tabelle vorne – leistungsmäßig genau stehen. Wir müssen in Esslingen eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung zeigen, sonst werden wir nicht viel erreichen", stellt der Schwenninger Trainer klar. Allerdings wird ihm – urlaubsbedingt – seine komplette zweite Angriffsreihe ausfallen. Ob Felix Haibt oder Uli Kohler im Tor steht, ist noch offen. U9 EWB-BLITZTURNIER Die U9-Talente blicken auf ein erfolgreiches EBW-Blitzturnier in Freiburg zurück. Neben dem Gastgeber aus Freiburg ging es gegen die Jungadler Mannheim und die Mad Dogs Mannheim. Trainer Karel Bauhof war mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden. Nun freuen sich die jungen Schwenninger schon auf den Heimauftritt am 9. November.

Artikel bewerten
1
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.