Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eishockey D’Acunto darf zu den Spielen von Lausanne

Von
Marlon D’Acunto wird auch in Lausanne sein Können zeigen. Foto: Michael Kienzler

Der Schwenninger Marlon D’Acunto wurde am Dienstag für die Olympischen Jugend-Winterspiele in Lausanne nominiert.

Der Deutsche Olympische Sportbund wird ein rund 91 Athleten starkes Jugend-Team zu den dritten Olympischen Jugend-Winterspielen nach Lausanne entsenden. Am Dienstag wurden die ersten 50 Athleten vom DOSB-Vorstand nominiert. Darunter ist auch Verteidiger Marlon D’Acunto von der U17 der Wild Wings Future. Die Olympischen Jugend-Winterspiele finden vom 9. bis 22. Januar in Lausanne/Schweiz statt.

Insgesamt stehen 81 Entscheidungen in 16 Disziplinen auf dem Programm. Das Jugend-Team Deutschland wird am 16. Dezember komplettiert, wenn die Nominierten in den Sportarten Biathlon, Monobob, Nordische Kombination, Ski alpin, Skilanglauf, Skispringen, Ski Freestyle und Rodeln final feststehen. "Gerade im Wintersport hat sich gezeigt, dass die Jugendspiele ein großer Schritt zu den Olympischen Spielen sein können. Hier haben die Athletinnen und Athleten die Chance, erste olympische Erfahrungen zu sammeln, die sie für ihren weiteren Weg prägen werden", wird Roland Frey, deutscher Chef de Mission für Lausanne 2020, in einer DOSB-Mitteilung zitiert.

Artikel bewerten
5
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.